Neben dem Bachelorstudium „Werbung und Marktkommunikation“ an der Hochschule der Medien in Stuttgart, arbeitet die 21-Jährige Kathrin zwei Mal die Woche bei Kübler Sport im Marketing. Aber nicht nur als Werkstudentin versucht sie immer 100% zu geben, denn seit ihrem vierten Lebensjahr treibt sie mehrmals die Woche Sport (Leichtathletik) und versucht stetig, in ihren Disziplinen besser zu werden. Für die LG Weissacher Tal trat sie im Februar bei den Mehrkampfmeisterschaften in der Ulmer Messehalle an und wurde prompt württembergische Vizemeisterin. Kübler Sport Mitarbeiterin Mareike im Interview mit Kathrin über ihre Trainingsmethoden und die kommende sportliche Laufbahn.

Quelle: bkz-online.de / Foto: R. Görlitz

Quelle: bkz-online.de / Foto: R. Görlitz

 

Wie trainierst du und welche Sportgeräte kommen dabei zum Einsatz?

Wir trainieren drei Mal pro Woche für Ausdauer, Kraft und Technik. Je nachdem, ob ein Wettkampf kurz bevorsteht oder nicht rücken natürlich eher die Technik der einzelnen Disziplinen oder eben Grundlagen wie Ausdauer und Kraft in den Vordergrund. Was wir für unser Training brauchen ist dann natürlich auch sehr unterschiedlich. Das geht vom Balance Pad und Pezziball über Blackroll, Minihürden, Medizinbälle, Hanteln, Blockx und Hütchen bis zur klassischen Disziplinausrüstung wie Kugeln, Hürden oder Startblöcke. Aber auch Turngeräte wie Reck, Bodenläufer oder Weichbodenmatten kommen bei uns oft zum Einsatz. Zum Aufwärmen spielen wir gerne, zum Beispiel Basketball oder Tchoukball.

 

Wie motivierst du dich in einem Mehrkampf, wenn nicht alle Disziplinen planmäßig verlaufen?

Im Mehrkampf ist jeder Punkt entscheidend. Wenn es in einer Disziplin mal nicht ganz so gut läuft rufe ich mir in Erinnerung, dass ich in den kommenden Disziplinen wieder an Boden gut machen kann und dass es wichtig ist, dann wieder konzentriert und wach zu sein. Ich weiß, was ich kann und dass ich auch in einem finalen 800m-Lauf noch kämpfen kann. Das gibt mir Selbstvertrauen.

 

Wie geht es nach diesem Erfolg sportlich für Dich weiter?

Kathrin Wurst LG Weissach im Tal

Der Mehrkampf war für mich der Schlusspunkt einer erfolgreichen Hallensaison. Jetzt geht es erstmal wieder in die Vorbereitungsphase für die Freiluftsaison, da geht es dann Ende April mit der Bahneröffnung wieder los. Mein Ziel für die Freiluftsaison sind auf jeden Fall die Süddeutschen Meisterschaften im Dreisprung (Quali: 11,20m) und die Deutschen U23 Meisterschaften mit der 4x100m Staffel (Quali:49,00s) und wenn es richtig gut läuft auch im Dreisprung (Quali: 12,00m). Wenn es in den Wettkampfplan passt möchte ich auch gerne einen Siebenkampf machen.

 

Wir wünschen Kathrin beruflich als auch sportlich viel Erfolg und drücken ihr die Daumen, dass aus dem Vizemeister ein zukünftiger Meister wird.

Hier geht es zum Zeitungsartikel in der BKZ vom 21.02.2018.