Das Thema Faszien ist mittlerweile vielen Leuten ein Begriff. Dennoch gibt es zu diesem Thema immer wieder neue Erkenntnisse und Produkte zur Selbstmassage. Ob kleine Ergänzungen oder völlig neue Ansätze, das Thema hat noch extrem viel Potenzial.

Vibration und Faszien

Einer dieser neuen Ansätze ist die Verbindung des Faszientrainings mit der Vibrationstechnik. Durch die tiefenwirksame Vibrationsmassage wird auch stark verklebtes Fasziengewebe wieder geschmeidig. Die Durchblutung und der Stoffwechsel werden dabei extrem stark durch die Vibrationen angesprochen. Dabei kannst Du eine Blackroll mit dem Vibrationstool Booster kombinieren werden oder den neuen Faszienstick mit der statischen und dynamischen Vibrationstechnik.

Blackroll Booster – Das multifunktionelle Vibrationstool

Den Blackroll Booster kannst Du auf 2 verschiedene Arten nutzen. Zum einen kannst Du den Booster als vibrierende Kurzhantel für die Tiefenmuskulatur nehmen. Mit verschiedenen Übungen ähnlich dem Kurzhantel- und Stabilisationstraining, stärkst Du Deine Muskulatur und hast den besonderen Vibrationseffekt.

Besonders effektiv ist der Booster aber in jeder Blackroll mit der Länge 30 cm und dem Durchmesser 15 cm. Ob Blackroll Standard, Blackroll Med oder Profi, der Booster ist eine tolle Ergänzung für Deine Faszienrolle. Den intensiven Massageeffekt nimmst Du bei jedem Rollen wahr. Du kannst aber auch sehr gut auf einem Punkt arbeiten, ohne dabei die Blackroll zu rollen und dich aktiv zu bewegen. Der Vibrations- und Massageeffekt wirkt dann sehr intensiv und punktuell. Die Stärke und Intensität der Vibration kannst Du an der Seite, über die Plus und Minus Tasten, steuern. Booster + Blackroll kannst Du im Sport und in der Therapie einsetzen.

Beurer Fascia-ReleaZer® by Blackroll – der vibrierende Faszienstick

Das Faszien-Massagegerät Beurer Fascia-ReleaZer® by Blackroll kann durch seine einfache Handhabung auch als Selbstmassagegerät eingesetzt werden. Die Vibration kann dabei verschiedenartig in 2 Stufen an der Seite des Massagesticks eingestellt werden. Es kann eine einfache statische Vibration eingestellt werden und eine wellenförmige, oszillierende Bewegung eingestellt werden. Bei beiden Massagearten, wird die Elastizität, des Gewebes und die Durchblutung gefördert. Bei der oszillierenden Bewegung ist der Effekt deutlich größer und intensiver.

Vor jeder Anwendung empfehlen wir ein Massageöl auf die entsprechende Körperstelle aufzutragen. Dadurch hast Du eine tiefgehende Massagewirkung und regst die Durchblutung und den Stoffwechsel an. Nachdem Du das Öl aufgetragen hast, schaltest Du das Gerät an der Seite ein und stellst die statische oder dynamische Massage ein.