Onlineshop

+49 (0) 7191 95 70 70

    MagazinSpielFußballgolf – Putten mit dem Fuß

    Fußballgolf – Putten mit dem Fuß

    Kübler Sport Redaktion -

    Lesedauer: 2 Minuten

    Fußballgolf, auch Soccergolf genannt, ist eine spaßige Kombination aus Fußball und Golf, die sowohl Fußball- als auch Minigolf-Begeisterte anspricht.

    Fußballgolfanlage
    Fußballgolfanlage in NRW | Ismail – stock.adobe.com

    Was genau ist Fußballgolf?

    Fußballgolf ist im Grunde genommen eine Art Minigolf, jedoch sucht man hierbei vergebens nach einem Schläger. Anstelle den Ball mit einem Golfschläger zu schlagen, wird mit dem Fuß ein gewöhnlicher Fußball gekickt. Die Regeln und Spielabläufe ähneln denen des Golfspiels, sind jedoch vereinfacht. Die Herausforderung besteht darin, den Ball mit so wenigen Schüssen wie möglich von einem Startpunkt ins Ziel zu befördern. Je weniger Schüsse man benötigt, desto besser fällt die Wertung aus.

    Wo wird Soccergolf gespielt?

    Powershot® Fußball-Golf-Set

    Fußballgolf wird meist auf speziellen Plätzen privater Anbieter gespielt, die in der Regel mit Hindernissen wie Hügeln, Tälern, Bäumen, Sträuchern und Wasserstellen versehen sind. Aber auch nicht-natürliche Hindernisse wie bspw. Torwände sind möglich.

    Jedoch lässt sich auch selbst ein einfacher Soccergolf-Parcours errichten. Dazu werden dafür vorgesehene Fußball-Golf-Ziele genutzt. Die Ziele sind schnell aufgebaut und schonen den Rasen, da keine Löcher gegraben werden müssen. Somit lässt sich Fußballgolf auch unabhängig einer Anlage jederzeit beispielsweise auf dem Sportplatz, im Garten oder einer Parkanlage spielen.

    Was sind die Vorteile von Fußballgolf?

    Fußballgolf ist eine großartige Möglichkeit, Zeit im Freien zu verbringen und gleichzeitig moderaten Sport zu treiben. Die Aktivität der etwas anderen Art ist damit ideal für Gruppen und Familien, die zusammen etwas unternehmen möchten. Soccergolf erfordert keine teure Ausrüstung oder herausragende Fußball-Begabung, jeder kann sich entsprechend seiner Fähigkeiten einbringen. Eine Platzreife, wie es beim Golf erforderlich ist, braucht es nicht.

    Soccergolf ist jedoch auch ideal als Abwechslung im Trainingsalltag von Fußballmannschaften. Das Zielen trainiert die Passgenauigkeit und Schusstechnik, zudem werden die Konzentration sowie Koordination spielerisch gefördert.

    Soccergolf auf dem Sportplatz

    Was ist der Unterschied zwischen Fußballgolf und Footgolf?

    Während Soccergolf lediglich Fußballgolf auf Englisch bezeichnet, kann Footgolf nicht eins zu eins gleichgesetzt werden, wenngleich dies im Alltagssprachgebrauch oft der Fall ist.

    Fußballgolf / SoccergolfFootgolf
    HauptverbandWFGA – World Footballgolf AssociationFIFG – Federation for International FootGolf
    ZielgruppeUnbeschränkter Freizeitsport für Jedermann mit Fokus auf Spaß an der BewegungFortgeschrittene (Turnier-)Spieler, die registriert sind bei der FIFG
    SpielortMeist auf dafür vorgesehenen Anlagen mit HindernissenAuf gewöhnlichen Golfplätzen (wenig verbreitet in Deutschland)
    BekleidungLockere Freizeitbekleidung, keine Stollenschuhe auf den Anlagen erlaubtGolf-Dresscode (Polo, Stoffhose etc.)

    Hierzulande ist entsprechend das Freizeit-Fußballgolf bzw. Soccergolf die häufiger verbreitete Spielform.

    Dir hat unser Beitrag gefallen und Du möchtest weiterlesen?

    Weitere verwandte Beiträge finden:

    Beitrag jetzt teilen

    Themenbereiche

    Neueste Beiträge