Training im Freien: Seit Coronazeiten beliebter denn je, jedoch ebenso ein zukunftsträchtiges Konzept über Pandemiezeiten hinweg. Wir zeigen alle Gründe auf, was Individualsport im Freien so attraktiv macht und wie sich das beliebte Trainingskonzept für Fitnessstudios, Rehazentren, Sportvereine und auch Kommunen bewährt.

Outdoor Fitness Kurse
Fitnesskurs unter freiem Himmel

Vorteile von Sport im Freien

Wohltat für den gesamten Körper

Besonders bei angenehmen Temperaturen und trockener Witterung treibt es die Menschen zum Individualsport ins Freie. Die Gründe hierfür sind nachvollziehbar: Statt in einem überhitzten, stickigen Raum beengt Sport zu treiben, trainiert es sich unter freiem Himmel sehr viel angenehmer. Unverbrauchter Sauerstoff kann eingeatmet werden, der Freiraum wird genossen und nebenbei machen Sonnenstrahlen einfach glücklich. Die Vorteile von Sport im Freien sind jedoch nicht nur vom reinen Empfinden her angenehmer, sondern basieren auch auf wissenschaftlich fundierten Erkenntnissen:

  • Tageslicht fördert die Vitamin D-Aufnahme und damit das Gesamtwohl. Vitamin D ist dabei für einige normale Körperfunktionen unerlässlich, es regelt unter anderem den Kalziumwechsel und sorgt so für starke Knochen.
  • Die “Lichtdusche” macht nachgewiesen bessere Laune – verantwortlich hierfür ist der Botenstoff Serotonin.
  • Frische Luft mit jeder Menge Sauerstoff stärkt die Abwehrkräfte. Schwankende Temperaturen fordern das Immunsystem heraus und der Körper setzt sich im Freien mit anderen Erregern auseinander, als in Innenräumen. Der Körper passt sich diesen Gegebenheiten an, indem die Durchblutung der Gefäße und Zellen gesteigert wird und vermehrt Abwehrkräfte gebildet werden. Das Immunsystem wird dadurch langfristig robuster gegen Ansteckungserreger wie die einer Erkältung.

Outdoor Fitnessbereiche haben zudem den Vorteil, dass sie oftmals unabhängig von Öffnungszeiten 24/7 genutzt werden können, Stoßzeiten kann so noch besser ausgewichen werden.

Outdoor-Fitnessangebote – auch für Betreiber ein Mehrwert

Zufriedene Trainierende sind bereits ein echter Mehrwert für die Betreiber von Fitnessangeboten im Freien, jedoch liegen auch die wirtschaftlichen Vorteile für Betreiber auf der Hand:

  • Mit Trainingsbereichen im Freien heben sich Fitnessstudios und Vereine positiv vom Wettbewerb ab. Auch Kommunen erweitern mit städtischen Outdoor-Fitnessangeboten ihr Freizeitprogramm, was die Attraktivität für (potentielle) Einwohner erhöht.
  • Durch Outdoor-Fitnessangebote werden ganz neue Zielgruppen gewonnen, die dem Training im Studio oder Verein bisher noch kritisch gegenüberstanden.
  • Die bereits vorhandene Trainingsfläche wird räumlich entzerrt, was auch das Indoor-Training angenehmer macht und zusätzliche neue Mitglieder problemlos ermöglicht.
  • Insbesondere Fitnessstudios können die gewöhnliche Steigerung der Mitgliederkündigungen im Sommer durch Outdoor-Angebote eindämmen.
  • Neben den Indoor-Angeboten wird mit Fitnessanlagen im Freien ein neues Standbein geschaffen, was besonders in sprunghaften Pandemiezeiten von Vorteil ist.
  • Outdoor-Lösungen sind flexibler in den Anwendungsmodellen, so kommen neben dem klassischen Monatsabo bei Fitnessstudios weitere Bezahlmodelle in Frage.

Was ist Outdoor alles möglich?

Outdoor Fitness Möglichkeiten für Betreiber
Vielseitige Outdoor-Fitnessanlage

Die Trainingsmöglichkeiten im Freien sind sehr vielseitig, was drinnen möglich ist, lässt sich auch draußen umsetzen und wird durch zusätzliche Trainingsangebote erweitert:

  • Klassische Outdoor-Fitnessgeräte
    Wetterfeste und sicherheitsgeprüfte Trainingsstationen wie die Gerätelinie von OMNIGYM® stehen gewöhnlichen Indoor-Geräten in nichts nach.
  • Funktionelles Training
    Die Trainingsgeräte für das Functional Training wie Kettlebells, Medizinbälle oder Springseile können bequem und sicher in einer Sportbox verstaut werden. Empfehlenswert für Functional-Trainingsbereiche sind dämpfende Bodenschutzmatten. An Calisthenics-Anlagen wird rein mit dem eigenen Körpergewicht trainiert.
  • Hüpfen, Klettern, Balancieren
    Mit Bodentrampolinen, Boulderwänden und beispielsweise Fitness-Slacklines kommt jeder Trainierende auf seine Kosten.
  • Kursangebote im Freien
    Sofern genügend Platz vorhanden ist, können Kursangebote ins Freie verlegt werden. Ein Sonnenschutz, etwa durch ein Sonnensegel, ist empfehlenswert.

Finanzierung & Förderung von Outdoor Fitness

Die Errichtung von Trainingsmöglichkeiten auf Außenflächen ist mit erheblichen Investition für Betreiber verbunden. Daher sollte gegebenenfalls ein zusätzliches Bezahlmodell zur Refinanzierung eingeführt werden, das sich an neue Mitglieder aber auch an bereits bestehende Mitglieder richtet:

  • Separater Mitgliedsbeitrag für Outdoor-Angebot (zusätzlich oder einzeln buchbar)
  • Pauschalbetrag pro Nutzung (interessant für potentielle Neumitglieder)
  • Bezahlung nach Aufenthaltszeit
  • Zehnerkarte (ideal für die Sommermonate)

Derzeit ermöglicht zusätzlich die staatliche Überbrückungshilfe III (Antragsstellung bis spätestens 30. September 2021) u. a. eine Förderung von Modernisierungs-/Umbaukosten, die zur Umsetzung von Hygienekonzepten in Folge der Corona-Pandemie dienen. Baulichen Maßnahmen, wie die Errichtung von Fitnessangeboten im Freien, können als förderfähig eingestuft werden, da die teilweise Verlagerung des Trainingsbetriebs in den Außenbereich die Anzahl der Trainierenden im Innenraum verringert und Aerosolbelastungen eingedämmt werden. Die Förderfähigkeit wird bei jedem Antrag individuell geprüft, ist jedoch in jedem Fall an bestimmte Voraussetzungen des Geschäftsbetriebs gekoppelt, die vor der Antragsstellung gründlich geprüft werden müssen. Unter anderem ist hier der coronabedingte Umsatzrückgang eine entscheidende Komponente. Die Antragsstellung muss dabei durch einen prüfenden Dritten erfolgen (Steuerberater/in, Wirtschaftsprüfer/in, Rechtsanwalt/Rechtsanwältin oder über vereidigte Buchprüfer/innen).

Auch bestehen teilweise coronaunabhängige Förderprogramme der Länder, die insbesondere Sportprogramme von Vereinen fördern und so die flächendeckende Infrastruktur des organisierten Breitensports sicherstellen.

Outdoor-Fitnesslösungen für jedes Bedürfnis

Sie sind der Ansicht Outdoor Fitness ist ein Konzept mit echtem Zukunftspotential? Dann sind sie bei uns genau richtig!
Wir bieten als Servicedienstleister und Sportausstatter ganzheitliche Outdoor-Fitnesslösungen an, von der ersten Idee, über die Projektierung bis hin zur Montage – alles aus einer Hand mit Kübler Sport.

Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage und beraten gerne.