KanJam® ist ein in Europa relativ neuartiges Sportspiel mit Wurf-Discs. Es eignet sich ab 11 Jahren – nach oben hin gibt es keine Altersgrenze. Besondere Fähigkeiten sind ebenso nicht notwendig, denn das Wurfspiel ist einfach zu erlernen. KanJam ist daher ein trendiges Sportspiel für die Freizeit, den Schulsport oder als Abwechslung im Vereinssport. Nebenbei wird mit dem Wurfscheibenspiel die gesunde Bewegung begünstigt, die Koordinationsfähigkeit verbessert und der freundschaftliche Wettbewerb gefördert. Dank der “Instant Win”-Regel besteht bei KanJam zudem bis zum Spielende Spannung, da jede Mannschaft bis zum letzten Wurf die Möglichkeit hat, zu gewinnen.

Lerne die offiziellen KanJam Spielregeln kennen und veranstalte bald schon dein eigenes KanJam-Match!

KanJam Spielregeln
KanJam Spielregeln

KanJam Spielorte

Grundvoraussetzung für das Spiel ist eine freie ebene Fläche mit mindestens 15 Metern Länge. In der Wurflinie sollten lediglich keine Gegenstände oder unbeteiligte Passanten sein. Das KanJam-Spiel ist mobil, das heißt jede Fläche kann zum Spielfeld werden:
✓ Sporthallen – es sind keine Spuren auf dem Hallenboden zu befürchten
✓ Freilufthallen
✓ Sportplätze & Bolzplätze
✓ Parks & Wiesen
✓ Schulhöfe & sonstige befestigte Freiflächen
✓ Strände

KanJam Ausrüstung

Für KanJam werden zwei Behälter benötigt, die als Tore dienen. Zudem eine KanJam Disc.

Das original KanJam Set beinhaltet beides, zudem lassen sich die Tonnen vor Ort zusammenstecken, sodass sie einfach im Transport und in der Lagerung sind.

KanJam Basics

Spielziel

Ziel des Spiels ist es, Punkte zu erzielen, indem die Wurfscheibe so geworfen bzw. umgelenkt wird, dass diese in oder zumindest an die gegenüberliegende Tonne fliegt. Das Spiel endet, wenn ein Team genau 21 Punkte erzielt oder ein “Instant Win” erzielt wird.

Teams

Für KanJam werden vier Spieler benötigt, die in Zweierteams aufgeteilt werden. Die Spielpartner stehen jeweils an den gegenüberliegenden Toren und wechseln sich als Werfer (Thrower) und Ablenker (Deflector) ab.

Aufbau

Die Behälter werden in einem Abstand von 15 Metern aufgestellt. Um verschiedenen Alters- und Fähigkeitsstufen gerecht zu werden, kann der Abstand jedoch auch beliebig geändert werden.

KanJam Spielregeln
KanJam Turnier

Spielablauf

Der werfende Spieler versucht die gegenüberliegende Zieltonne zu treffen. Dabei muss er hinter der gegnerischen Tonne bleiben. Unterstützt wird der Werfer von seinem Spielpartner, der die Wurfscheibe im Flug lenken darf. Dies geschieht mittels eines Schlages oder Blocks Richtung Zieltonne. Mehrmaliges Berühren oder das Tragen der Scheibe sind dagegen untersagt. Nachdem beide Partner je einen Wurf ausgeführt haben, wird die KanJam Disc an die gegnerische Mannschaft weitergegeben. Außer bei einem Sofortsieg müssen beide Teams die gleiche Anzahl an Würfen ausführen.

Sieh dir zur Verdeutlichung das Erklärvideo an:

Punktevergabe beim KanJam

Ein Team muss genau 21 Punkte erreichen, um zu gewinnen. Wenn ein Wurf dazu führt, dass sich die Gesamtpunktzahl über 21 erhöht, werden die Punkte aus diesem Spielzug von der aktuellen Punktzahl abgezogen und das Spiel wird fortgesetzt.

Die 21 erforderlichen Punkte können folgendermaßen erreicht werden:

1 PunktUmgeleiteter Außentreffer
“Dinger”
Der Deflektor lenkt die geworfene Scheibe so um, dass sie eine beliebige Außenseite des Tores trifft.
2 PunkteDirekter Außentreffer
“Deuce”
Der Werfer trifft die Außenseite des Tores, ohne Hilfe des Partners.
3 PunkteUmgeleiteter Innentreffer
“Bucket”
Der Ablenker lenkt die geworfene Scheibe um und sie landet in der Tonne, egal ob durch die obere Öffnung oder den Schacht.
Game overDirekter Innentreffer
“Instant Win”
Die Scheibe landet direkt in der Tonne, entweder durch die obere Öffnung oder den Zielschlitz.
Punktevergabe KanJam

Kommt es zu einem Punktegleichstand, wird das Spiel so lange fortgesetzt, bis ein Team in einer Runde mehr Punkte erzielen kann, als das andere.

Keine Punkte werden laut den KanJam Spielregeln vergeben wenn folgender Fall eintritt:

  • Übertreten der Wurflinie.
  • Bodenkontakt der Disc vor einem Tonnentreffer.
  • Mehrfaches Berühren oder Fangen der Disc vom Ablenker.

Varianten an Ausrüstung

KanJam bietet mit seinen Varianten noch mehr Abwechslung:

  • KanJam Mini – Besteht aus kleineren Tonnen und einer kleineren Disc.
  • KanJam Illuminate – Beinhaltet LED-Lichter für die Tonnen und einer leuchtenden Frisbee-Disc für das Spiel im Dunkeln.
  • KanJam Splash – Kann durch schwimmende Tonnen im Wasser gespielt werden.

Der exklusive Importeur von KanJam in Europa ist KanJam Europe B.V. (www.kanjam.eu).