Geschäftsreisende, die von Termin zu Termin und von Stadt zu Stadt hetzen kennen das Problem: Die Reise selbst in Flugzeug oder Bahn wird meistens sitzend verbracht, am Zielort ist kein Fitnessstudio in der Nähe und der Fitnessraum im Hotel hat abends schon geschlossen. Da fällt es selbst dem motiviertesten Sportler schwer im Training zu bleiben. Mit der richtigen Vorbereitung und ein paar simplen Tricks und Übungen kann aber auch die Geschäftsreise zu einem sportlichen Erlebnis werden. Bei HRS gibt es viele Tipps und Tricks für Geschäftsreisende. Hier haben wir Ihnen die Besten zusammengestellt:

AUF DIE RICHTIGE VORBEREITUNG KOMMT ES AN

Auch bei der Geschäftsreise gilt: Vorbereitung ist die halbe Miete! Sportklamotten und Sportschuhe sind natürlich fester Bestandteil des Gepäcks, wenn man auch unterwegs sportlich aktiv werden möchte. Aber auch Springseile, Schlingentrainer und Fitnessbänder nehmen nur wenig Raum ein, sind leicht und können sogar im Handgepäck transportiert werden. Damit längere Reisen nicht zu einer schlaflosen Angelegenheit werden sollte man stets Schlafmaske, Nackenkissen und Gehörschutz dabei haben. Tipp: Damit Sie auch auf Flugreisen immer hydriert bleiben, sollten Sie eine Flasche Wasser nach der Sicherheitskontrolle kaufen. So sind Sie während des Flugs nicht auf die Flugbegleiter angewiesen.

LOCKERUNGSÜBUNGEN FÜR BAHN, TAXI ODER FLUGZEUG

Vom langen Sitzen auf der Geschäftsreise bekommt man häufig Verspannungen. Außerdem ist die Durchblutung schlechter, was wiederum zu Müdigkeit und schlechter Konzentration führt. Mit diesen einfachen Lockerungsübungen kommen Sie dennoch entspannt und konzentriert am Ziel an:

    1. Oberkörper rotieren Nehmen Sie Ihre Aktentasche oder eine Flasche Wasser in beide Hände. Machen Sie eine Bewegung, bei der Sie das Objekt rechts neben sich abstellen: Rotieren Sie Ihren Oberkörper zunächst weit nach rechts und setzen Sie das Objekt auf dem Polster ab. Achten Sie darauf, nicht mit Ihren Armen arbeiten, sondern vorwiegend der Oberkörper die Drehbewegung ausübt. Rotieren Sie dann Ihren Oberkörper in gleicher Weise nach links und setzen Sie die Tasche oder das Wasser wieder auf das Polster ab. Wiederholen Sie dies für circa eine Minute.
    1. Rücken und Schultern lockern Ziehen Sie die Schultern in Richtung Ihrer Ohren so hoch wie möglich. Am höchsten Punkt halten Sie die Schultern für circa zwei Sekunden fest. Lassen Sie die Schultern dann fallen. Wiederholen Sie dies für circa eine Minute.
    1. Die Beine und Füße lockern Heben Sie abwechselnd Ihr linkes und rechtes Bein an indem die Fersen vom Boden heben. Die Zehenspitzen bleiben dabei stets in Berührung mit dem Boden. Halten Sie das Bein am obersten Punkt für fünf Sekunden unter Spannung. Danach lassen Sie locker und senken das Bein. Dann fahren Sie mit dem jeweils anderen Bein fort. Führen Sie diese Übung für eine Minute aus.

Tipp: Wählen Sie schon bei der Buchung einen Gangplatz wenn möglich. Dadurch kann man immer mal wieder aus seinem Sitz aufstehen, sich strecken und ein paar Schritte gehen.

ÜBUNGEN DIE IM HOTELZIMMER DURCHGEFÜHRT WERDEN KÖNNEN

Sollte an dem jeweiligen Bestimmungsort mal kein Fitnessstudio vorhanden sein und auch das Hotel keinen Fitnessraum haben, helfen ein paar einfache Übungen. Diese können einfach im Hotelzimmer durchgeführt werden. Zum Beispiel morgens vor der Arbeit, um besser in den Tag zu starten oder aber abends, als Ausgleich zum Arbeitsalltag.

    1. Auch im Hotelzimmer gilt: Erst einmal aufwärmen! Sie starten in der Liegestütz-Position, bei welcher die Hände sich in Verlängerung des Armes unter dem Schultergelenk befinden. Die Arme sind schulterbreit geöffnet und gestreckt. Sie schauen auf den Boden. Die Beine sind nach hinten gestreckt; das Gewicht liegt auf den Zehenspitzen. Der ganze Körper soll eine Linie darstellen. Ziehen Sie das rechte und das linke Knie abwechselnd in Richtung Brust; winkeln Sie die Beine hierbei an. Achten Sie hierbei auf Bauchspannung und eine gerade Haltung. Wiederholen Sie dies für circa eine Minute.
    1. Kniebeugen für die Beine Stellen Sie sich etwas breiter als hüftbreit hin. Halten Sie den Oberkörper bei der folgenden Übung stets gerade. Verlagern Sie Ihr Gewicht auf die Fersen. Gehen Sie in die Knie und schieben Sie Ihr Gesäß nach hinten und unten (als wenn Sie sich auf einen Gegenstand setzen). Während der Abwärtsbewegung ziehen Sie die Arme gerade nach vorne. Richten Sie sich dann wieder langsam auf. Wiederholen Sie die Übung für circa eine Minute.
    1. Die Plank für den Bauch Legen Sie sich auf den Bauch. Stellen Sie die Fußspitzen auf den Boden. Legen Sie die Unterarme schulterbreit auf den Boden. Winkeln Sie die Ellenbogen an und stellen Sie die Ellenbogen jeweils in gerader Linie unter dem Schultergelenk auf dem Boden ab. Heben Sie nun Ihr Gesäß so weit an, dass Ihr gesamter Körper eine gerade Linie ergibt. Halten Sie den Kopf in Verlängerung der Wirbelsäule und schauen Sie während der Übung in Richtung Boden. Ziehen Sie hierbei den Bauch in Richtung Wirbelsäule an und halten Sie die Position für circa 30 Sekunden.
  1. Der Trizeps-Walk für Ihre Armmuskulatur Legen Sie sich auf den Bauch. Stellen Sie die Fußspitzen auf den Boden. Legen Sie die Unterarme schulterbreit auf den Boden. Winkeln Sie die Ellenbogen an und stellen Sie die Ellenbogen jeweils in gerader Linie unter dem Schultergelenk auf dem Boden ab. Heben Sie nun Ihr Gesäß so weit an, dass Ihr gesamter Körper eine gerade Linie ergibt. Stellen Sie Ihre Arme nacheinander in die Liegestützposition auf, d.h. stützen Sie sich jeweils auf Ihrer Hand ab, der Arm bildet eine gerade Linie unter der Schulter. Legen Sie dann jeweils die Unterarme nacheinander wieder schulterbreit auf den Boden. Wiederholen Sie dies für circa 30 Sekunden.

Einer sportlichen Geschäftsreise steht mit diesen Tipps und Tricks nichts mehr im Wege.
Wir wünschen Ihnen eine sportlich aktive Geschäftsreise!