Noch nie etwas von Teqball, der Mischung aus Fußball, Tischtennis und Volleyball gehört? Dann ist es höchste Zeit dich darüber zu informieren!

Teqball - Regeln und Equipment

Entstehung von Teqball

Ujpest, Ungarn. Der Junge Gábor Borsányi spielt draußen mit seinen Freunden Fußball auf dem Sportplatz. Nachdem ihnen das normale Fußballspielen langweilig wird, probieren sie etwas Neues aus, sie kombinieren Fußball mit einer Tischtennisplatte. Der Grundstein für eine neue Sportart war gelegt. Allerdings war die normale Tischtennisplatte mit seiner Höhe und Kanten nicht wirklich optimal für einen Ballwechsel geeignet. So entwickelte er zusammen mit seinem Freund Viktor Huszár eine gebogene Platte, damit der Ball einfach zum Gegenspieler ticken kann. Dabei wurden durch physikalische und mathematische Berechnungen die optimale Maße und weitere physikalische Größen wie die Sprungrate des Balles auf der Plattenoberfläche ermittelt. Der Entwicklungsprozess des Tisches „Teq One“ dauerte insgesamt vier Jahre, inklusive der Ausarbeitung der Spielregeln und dem Aufbau der Dachorganisation FITEQ (Fédération Internationale de Teqball). Unterstützt wurden die beiden Entwickler von dem Investor Gyuri Gattyan.

Teqball heute

Teqball konnte sehr schnell an Popularität gewinnen u.a. gewannen sie sehr nominierte Preise wie die ISPO Auszeichnung in der Kategorie Sport, Gesundheit und Erholung sowie die Red Dot Design Auszeichnung. Spieler wie Ronaldinho fanden früh Spaß an dem Spiel und fungieren als Botschafter, um dem Spiel Charakter zu geben.  

Heute gibt es ca. 2000 Spieler in mehr als 100 Ländern, dazu 58 Verbände und zahlreiche organisierte Veranstaltungen. Viele Profifußballmannschaften nutzen Teqball aufgrund der Einfachheit in ihrem Training.

Teqball Regeln

Im Folgenden geben wir Dir einen Überblick über die Regeln und Spielmaterialien im Teqball:

Spielfeld & Ball

Es werden normale Fußbälle (Größe 5 offiziell) verwendet. Das Spielfeld ist nur durch eine Mittelfeldlinie, die das Netz verlängert, unterteilt und auf beiden Seiten ist je eine Aufschlagslinie angebracht.

Anzahl der Spieler je nach Matchmodus

  • Einzel (1 gegen 1)
  • Doppel (2 Spieler je Team)
  • Mixed Doppel ( Frau und Mann gegen Frau und Mann)
  • Rundlauf (Beliebig viele)
  • Kanadischer Doppel ( 3 Spieler)

Spielablauf

Es wird nach dem Motto “Best of Three” gespielt, d.h. es gibt drei Sätze.

  • Die ersten beiden Sätze:
    •  gewinnt der Spieler/ das Team was zuerst 12 Punkte erreicht
    • die Ausführung des Angebens (Service) wird nach allen 4 Punkten gewechselt
  • Letzer Satz:
    • gleich Prinzip, nur benötigt man 2 Punkte Vorsprung zum Gegner um zu gewinnen, so kann sich die Endpunktzahl über 12 Punkte hinaus bewegen.
    • Die Ausführung des Angebens wird nach 6, 12 oder ggf. 18 Punkten gewechselt
  • beim Angeben hat man 2 Versuche

Weitere Regeln

  • Jedes Team/ Spieler darf max. 3x den Ball berühren, dabei darf nicht zweimal hintereinander das selbe Körperteil benutzt werden
  • Im Modus Doppel müssen beide Teamspieler einmal den Ball berühren bevor sie ihn zurückspielen
  • Jedes Körperteil bis auf Arme und Hände dürfen benutzt werden
  • Während des Spiels darf die Platte und der Gegner nicht berührt werden
  • Trifft der Ball die Kante und fliegt dann auf den Boden wird der Durchgang wiederholt
  • Trifft der Ball das Netz und tickt dann 3x auf der gegnerischen Platte auf, wird wiederholt

Punktgewinn

  • Ist der Spieler nicht in der Lage den Ball auf die gegnerische Platte zurückzuspielen, gibt es einen Punkt für den Gegner
  • Spielt ein Team den Ball auf die flache Kantenseite und dieser trifft dann auf den Boden, so bekommt das gegnerische Team einen Punkt
  • Wird eine Regel gebrochen bekommt das gegnerische Team einen Punkt

Spielablauf

Im folgenden Video wird der Spielablauf im Teqball vorgestellt:

Trainingseffekte

Ronald Koeman, weltweiter Rekordtorschütze als Verteidiger und jetziger Holland- Nationaltrainer sagt über die Platte: „Teqball ist eine sehr einfache Übung. Es ist nicht schwer, jeder versteht es. Es ist eine gute Übung um technische Fertigkeiten eines Spielers zu verbessern.“

Durch die Begrenzung der Ballkontakte sowie dem Design und den physikalischen Eigenschaften der Platte, wechselt der Ball im Schnitt alle 2-3 Sekunden die Seite. Somit entsteht ein sehr schnelles Spiel, die Spieler sind ständig in Bewegung und müssen dauerhaft konzentriert sein.

Im Vergleich zum normalen Fußball ist körperliche Stärke nicht so wichtig. Entscheidend um beim Teqball zu gewinnen ist eine gute Ballkontrolle sowie eine gute Beherrschung folgender koordinativer Fähigkeiten:

  • Orientierungsfähigkeit
  • Anpassungs- und Umstellungsfähigkeit
  • Reaktionsfähigkeit

Equipment

Für das Teqball-Spiel benötigst Du nur einen Teqball-Tisch sowie einen herkömmlichen Fußball.

Tischarten

Teqball Tisch
Teqball Teq One

Teqball bietet mittlerweile verschiedene Varianten des Teqball-Tischs an, diese unterscheiden sich insbesondere in der Mobililtät. Der klassische Teq One ist stationär, während die neueren Modelle durch beispielsweise ein leichteres Gewicht, Rollen sowie klappbaren Tischflächen mobil sind. Aktuell (Stand August 2020) gibt es:

Teqball Teq One

Der Teqball Teq One ist der erste und somit der klassischste Teqball Tisch. Er überzeugt durch eine hohe Qualität und Standfestigkeit, die sich aber auch im Gewicht niederschlagen. Einige Eckdaten:

  • Maße:
    Länge 300 cm, Breite 170 cm, Höhe 90cm, Tischhöhe in der Mitte: 76 cm, Tischhöhe an der Außenkante: 56,5 cm
  • Gewicht:
    145 kg
  • Material des Tisches:
    Hochdrucklaminat -> bei hohem Druck und Temperatur werden Bleche zusammengeklebt
  • Material des Netzes:
    PMMA= transparenter Thermoplast
  • Eigenschaften:
    • Krümmung sorgt für flachen Rebound
    • Wasserfest
    • UV resistent
    • Leichter Aufbau
    • Befestigung am Boden möglich

Empfohlene Bälle

Klassischer Fußball: Kübler Sport® Fußball Duro

Für Teqball empfieht sich ein klassischer Fußball der Größe 5:

  • Form und Größe: Rund, Größe 5
  • Material: Aus Leder oder anderem geeignetem Material, eingearbeitete Latexblase mit Ventil
  • Umfang: mind. 67 cm und max. 69 cm
  • Druck 0,3 – 0,5 bar

Weitere Spielvarianten mit der Teqplatte

Varianten von Teqball

Quatch

Der Ball wird von dem einen zum anderen Enden der Platte zugeworfen. Von dort wo er gefangen wurde, muss er innerhalb von 3 Sekunden zurück geworfen werden und dabei einmal die gegnerische Platte berühren.

Teqvoly

Ball wird von einer Seite auf die andere Seite herübergespielt. Wie beim Volleyball hat jede Mannschaft maximal drei Berührungen, um den Ball auf die andere Seite zurückzuspielen.

Teqis/ Teqpong

Gleiche Regel- und Spielweise wie bei einem herkömmlichen Tischtennisspiel. Kann sowohl mit einem Tischtennis-, als auch mit einem Strandtennisschläger gut gespielt werden.

Zukunftsaussicht

Das Unternehmen Teqball hat eine große Vision: Sie wollen Teqball zu einer olympischen Sportart machen. Immer mehr Profivereine nutzen Teqball als Trainingsübung. Die Dachorganisation FITEQ richtet bereits internationale Turniere aus wie den World Cup in Budapest, bei dem 158 Spieler aus 57 Ländern mitgespielt haben.
Man darf also gespannt sein, ob sich Teqball zu einem international anerkannten Sport entwickeln kann.