Spiele im Wasser: egal ob im Freibad, am heimischen Pool oder am Badesee – sie begeistern Kinder immer wieder. Gerade für Nichtschwimmer sind Wasserspiele sehr wichtig, da dadurch Vertrauen zum Wasser aufgebaut werden kann und eine beliebte Abwechslung geschaffen wird.

Spiele im Wasser - 6 Wasserspiele für Kinder

In diesem Beitrag zeigen wir Dir, was für Schwimmanfänger neben Schwimmhilfen ebenfalls wichtig ist und geben Dir Ideen mit Anleitungen für Spiele im Wasser für Kinder. Alle Wasserspiele eignen sich auch sehr gut für Kindergartengruppen.

Welche Materialien werden für die Spiele im Wasser benötigt?

Es gibt unzählige Spiele für Nichtschwimmer. Manche bereiten mehr auf das Schwimmen vor, manche sorgen einfach nur für Spaß im Wasser. Wir haben Dir einige Spiele zusammengestellt, für die Du mal mehr und mal weniger Zubehör benötigst. Alle benötigten Materialien für die Wasserspiele findest Du übrigens auch in unserem Onlineshop.

Unsere Top 6 Wasserspiele für Kinder

„Fischer, Fischer, wie tief ist das Wasser?“

Bei diesem Spiel steht ein Kind am Beckenrand und die restlichen Kinder sind im Wasser. Die Kinder rufen dem Fischer zu: „Fischer, Fischer, wie tief ist das Wasser?“. Der Fischer nennt eine Wassertiefe, z.B. 5 m, 300 cm etc.. Die Kinder fragen: „Wie kommen wir zum anderen Ufer?“. Der Fischer überlegt sich eine Fortbewegungsart, z.B. hüpfend auf einem Bein, hüpfend auf zwei Beinen, tauchend oder springend, wie ein Delfin und ruft diese den Mitspielern zu. Nun versuchen die Mitspieler in der genannten Fortbewegungsart auf die gegenüberliegende Beckenrandseite zu gelangen, ohne dabei vom Fischer gefangen zu werden. Wer gefangen wird, hilft in der nächsten Runde dem Fischer. Der Gewinner ist derjenige, der als Einziger nicht gefangen wurde. Das Wasser sollte schultertief sein.

Wassertiefe: schultertief

Spieler: mind. 4 Spieler

Material: –

Raketenschießen

Wasserspiele für Kinder & Nichtschwimmer

Dieses Spiel ist sehr simpel, da Du nur ein Schwimmbrett benötigst und auch die Ausführung und Organisation des Spiels sehr einfach sind. Die Kinder stoßen sich mit einem Schwimmbrett vom Beckenrand. Das Kind, das sich am weitesten vom Beckenrand abgestoßen hat, hat gewonnen. Hierfür benötigst Du nur ein Schwimmbrett. Dabei wird die Reaktion, Orientierung und Koordination verbessert. Es sollte ebenfalls in einem schultertiefen Wasser mit Beckenrand stattfinden.

Wassertiefe: schultertief

Spieler: mind. 2 Spieler

Material: Schwimmbrett

Luftblasen

Bist Du auch genervt und gelangweilt vom klassischen Staffellauf? Dann probiere doch das Spiel Luftblasen aus. Es ist eine Art Staffellauf und bringt wieder neuen Schwung und Spaß in Deine Gruppe. Es gibt zwei Mannschaften, wobei jede Mannschaft einen schwimmenden Gegenstand bei sich hat. Das kann z.B. ein Tischtennisball, ein leichter Wasserball oder eine Schwimmente sein. Beide Mannschaften versuchen so schnell wie möglich, den Gegenstand an den anderen Beckenrand zu bringen. Dabei darf der Gegenstand jedoch nicht mit den Händen oder einem anderem Körperteil berührt werden. Die Kinder sollen mit beispielsweise pusten, wedeln oder dem Herstellen von Wellen versuchen den Gegenstand fortzubewegen. Dabei verlieren die Kinder mögliche Ängste vor dem Atmen und Bewegen im Wasser. Das Wasser sollte nicht tiefer als schultertief sein.

Wassertiefe: schultertief

Spieler: mind. 6 Spieler

Material:Wasserball, Tischtennisball, Schwimmente etc.

Stilles Wasser

Wahrscheinlich kennst Du das Spiel „Blinde Kuh“ von Kindergeburtstagen. Wir haben für Dich nun die Variante für das Wasser. Auch hier werden einem Kind die Augen verbunden und es muss sich in die Mitte des Beckens stellen. Die restlichen Kinder bewegen sich nun möglichst lautlos um das „blinde“ Kind durch das Wasser. Sie dürfen nicht von dem „blinden“ Kind, entdeckt, berührt und schließlich gefangen werden. Wird ein Kind gefangen, so bekommt das gefangene Kind als nächstes die Augen verbunden. Wenn das „blinde“ Kind niemanden fängt, dann gewinnt das Kind, das am nächsten an den Blinden heran geschwommen ist.

Wassertiefe:schultertief

Spieler: mind. 6 Spieler

Material: Tuch zum Verbinden der Augen

Schnappi

Schwimmenlernen mit spaßigen Wasserspielen

Kennst Du noch das Lied „Schnappi das kleine Krokodil“? Im gleichnamigen Spiel geht es ebenso um ein Krokodil. Es ist ein Kind, welches mit Hilfe eines Schwimmbretts aufs dem Rücken liegt und sich irgendwo im Wasser befindet. Alle anderen Kinder verteilen sich auf beiden Seiten des Beckens und schwimmen immer hin und her. Ein Betreuer steht am Beckenrand und sagt entweder „Schnappi schläft“ oder „Schnappi wacht auf“. Bei „Schnappi wacht auf“ darf Schnappi versuchen so viele Mitspieler wie möglich zu fangen. Bei „Schnappi schläft“ muss sich Schnappi wieder auf den Rücken legen. Der Letzte, der nicht gefangen wurde, ist der neue Schnappi.

Wassertiefe: schultertief

Spieler: mind. 6 Spieler

Materialien: Schwimmbrett

Schwammspiel

Bei diesem Spiel darf das Wasser nicht zu tief sein, damit die Kinder relativ einfach ins Wasser und wieder heraus kommen. Es geht darum, mit einem Schwamm eine Flasche mit Wasser zu befüllen, indem die Kinder den Schwamm voll mit Wasser saugen und das Wasser dann wieder in eine Flasche ausdrücken. Es werden zwei Mannschaften mit mindestens vier Spielern gebildet. Auf der einen Seite des Beckens stellen sich die Mannschaften mit jeweils einem Schwamm auf. Auf der anderen Seite des Beckens wird pro Mannschaft eine Flasche aufgestellt. Nun muss immer ein Spieler den Schwamm mit Wasser aufsaugen und dieses Wasser zur Flasche transportieren. Anschließend muss der Schwamm an den nächsten Spieler übergeben werden. Welche Mannschaft wird als Erste die Flasche voll mit Wasser haben?

Wassertiefe: schultertief

Spieler: mind. 6 Spieler

Materialien: Schwamm, Flasche

Spiele im Wasser - einfach mit großem Spaßfaktor

Wie wird Sicherheit bei den Wasserspielen gegeben?

Natürlich kannst Du alle Spiele im Wasser auch mit Schwimmern spielen. Bei Nichtschwimmern solltest Du jedoch immer darauf achten, dass diese Spiele im Nichtschwimmerbecken bzw. bei Badeseen im Uferbereich stattfinden. Deine Kinder sollten zur Sicherheit Schwimmhilfen tragen und beaufsichtigt werden. Über die Wahl der richtigen Schwimmhilfe kannst Du Dich gerne in unserem Beitrag über Schwimmhilfen informieren.

Die Spiele sind übrigens auch ideal für den Einsatz beim Kindergeburtstag. Wir wünschen viel Spaß mit unseren Spielen!