Heute stellen wir Dir sieben Spiele im Wasser für Kinder als auch Erwachsene vor, die sowohl im Schulsport, im Schwimmtraining als auch der Freizeit immer gut ankommen! Außerdem haben wir Dir zu jedem Spiel eine kurze Checkliste zusammengestellt, sodass Du die Voraussetzungen gleich im Blick hast.
Mit diesen Ideen fürs Schwimmen bist Du perfekt vorbereitet und kannst entspannt in die Badesaison starten.

Schwimmen im Sportunterricht oder der Freizeit: 7 passende Spiele im Wasser
Quelle: Pixabay

Was für Wasserspiele gibt es?

Im U-Boot nach Jerusalem

Jeder von uns kennt wahrscheinlich den Klassiker des Kindergeburtstages: Die Reise nach Jerusalem. Das Spiel „Im U-Boot nach Jerusalem“ funktioniert nach dem selben Prinzip, nur dass im Wasser gespielt wird und statt Stühlen Tauchringe verwendet werden.
Alle Teilnehmer befinden sich zu Beginn an der Wasseroberfläche, auf dem Beckenboden liegen die Tauchringe. Dabei gilt: Je Runde immer ein Ring weniger als die Anzahl der Spieler. Jetzt wird Musik gespielt und alle Spieler müssen schwimmen. Sobald die Musik aussetzt, tauchen alle nach den Ringen und versuchen je einen zu ergattern. Der Spieler ohne Ring scheidet dann aus. Anschließend wird wieder ein Ring entfernt und die nächste Runde beginnt. Gewinner des Spiels ist der Spieler, der den letzten Ring zu greifen bekommt.

Checkliste

✔ Spieleranzahl:ab 6 Spieler
✔ Alter:ab 8 Jahren
✔ Material:Tauchringe & Musik(anlage)
✔ Wassertiefe:Alle Teilnehmer sollten nicht stehen können

Staffellauf

Staffellauf beim Schwimmen: Spiele im Wasser für Erwachsene & Kinder

Staffellauf ist nicht nur an Land ein sehr bekanntes und verbreitetes Spiel. Deshalb haben wir für Dich eine neue Variante für das Schwimmbecken entworfen: Statt in bestimmten Schwimmstilen, wie kraulend oder tauchend, zum anderen Beckenrand zu gelangen, gibt es einen Wasserlaufweg. Die Regeln ergeben sich dann fast von selbst: Es gibt zwei Mannschaften und zwei Wasserlaufwege. Nacheinander versuchen alle Teilnehmer nun, auf dem Wasserlaufweg zum Ende und wieder zurück zu laufen. Sobald der Spieler wieder bei seiner Mannschaft angekommen ist, schlägt er den nächsten Spieler ab. Wenn ein Spieler auf dem Weg ins Wasser fällt, muss er zuerst wieder an den Anfang des Weges schwimmen und von vorne beginnen. Jeder Mannschaftsteilnehmer muss den Wasserlaufweg einmal bewältigt haben. Die schnellere Mannschaft gewinnt das Spiel.

Checkliste

✔ Spieleranzahl:mindestens 8 Spieler
✔ Alter:ab 8 Jahren
✔ Material:Wasserlaufweg
✔ Wassertiefe:Alle Teilnehmer sollten nicht mehr stehen können

Robbenfangen

Robbenfangen - eines unserer 7 Spiele im Wasser
Quelle: Pixabay

Robben tauchen gerne und genau an dieser Eigenschaft orientiert sich dieses Spiel. Ein Spieler ist der Fänger, der sich auf die Jagd nach Robben macht. Die restlichen Spieler sind die Robben und bewegen sich im Wasser. Der Fänger darf bei seiner Jagd dann nur diejenigen Robben fangen, die den Kopf aus dem Wasser strecken. Alle tauchenden Robben sind dagegen vor dem Fänger sicher. Es bietet sich dabei an, dass die Robben Taucherbrillen tragen. Gewonnen hat die letzte, nicht gefangene Robbe.

Checkliste

✔ Spieleranzahl:mindestens 6 Spieler
✔ Alter:ab 8 Jahren
✔ Material:Taucherbrille(n)
✔ Wassertiefe:Alle Teilnehmer sollten nicht mehr stehen können

Das nasse Würfelspiel

Der nasse Würfel: Sammle Gegenstände beim Schwimmen - jetzt unsere Spiele im Wasser entdecken!
Quelle: Pixabay

Dieses Spiel verbindet Land und Wasser miteinander. Zu Beginn des Spiels sitzen alle Spieler außerhalb des Beckens im Kreis. Im Wasser treiben verschiedene Gegenstände, wie z.B. Schwimmnudeln, Tauchringe, Schwimmbretter oder Luftmatratzen. Dann wird der Reihe nach gewürfelt. Wer eine sechs würfelt, darf ins Wasser springen und möglichst viele Gegenstände einsammeln. Der Spieler im Wasser darf so lange sammeln, bis der Nächste eine sechs würfelt. Dann muss er wieder zum Rand schwimmen und mit den anderen Spielern außerhalb des Beckens weiter würfeln. Wer hat am Schluss die meisten Gegenstände?

Checkliste

✔ Spieleranzahl:mindestens 4 Spieler
✔ Alter:ab 8 Jahren
✔ Material:Würfel, schwimmende Gegenstände
✔ Wassertiefe:Alle Teilnehmer sollten nicht mehr stehen können

Kartenschwimmen

Dieses Spiel ist eine Kombination aus Kartenspielen, Schwimmen und Merkfähigkeit. Es werden zwei Mannschaften gebildet. Am gegenüberliegenden Beckenrand liegen für jede Mannschaft jeweils gemischte und verdeckte Karten mit den Zahlen von 1 bis 10. Jeweils ein Spieler schwimmt nun zu den Karten und dreht eine Karte um, um die Zahl darauf zu sehen. Zunächst muss dann die Zahl 1 gefunden werden. Wird diese nicht beim ersten Versuch gefunden, muss der Schwimmer mit leeren Händen zu seiner Mannschaft zurück schwimmen. Der zweite Spieler startet nun und versucht ebenfalls die Zahl 1 zu finden. Hat er sie gefunden, darf er sie zu seiner Mannschaft zurück bringen. Als nächstes muss die Zahl 2 gefunden werden, dann die 3 usw. Es gewinnt die Mannschaft, welche als erste alle 10 Zahlen am Startpunkt hat.

Wichtig ist dabei, dass jeder Spieler immer nur eine Karte mitbringt. Die Spieler dürfen sich untereinander, z.B. über die Lage der Karten, austauschen. Außerdem kannst Du den Spielern Schwimmflossen anziehen, damit sie die Strecke zu den Karten schneller bewältigen können.

Checkliste

✔ Spieleranzahl:mindestens 8 Spieler
✔ Alter:ab 8 Jahren
✔ Material:Schwimmflossen, laminierte Karten
✔ Wassertiefe:Alle Teilnehmer sollten nicht mehr stehen können

Feuer, Wasser und Sturm

Dieses Spiel kennst du bestimmt aus dem Sportunterricht im Kindergarten und der Grundschule. Bei der nassen Variante befinden sich alle Spieler bis auf eine Person im Wasser. Die Spieler im Wasser schwimmen zunächst wild durcheinander und müssen dann den Befehlen des Spielers am Beckenrand so schnell wie möglich folgen. Ruft er „Feuer“, müssen alle so schnell wie möglich in eine Ecke schwimmen. Bei „Hochwasser“ müssen alle aus dem Wasser raus. Gibt der Spieler das Kommando „Sturm“, müssen alle abtauchen und sich unter Wasser auf den Boden legen. Der Spieler, der die Aufgabe als letztes erfüllt, ist ausgeschieden.

Checkliste

✔ Spieleranzahl:mindestens 8 Spieler
✔ Alter:ab 8 Jahren
✔ Material:nichts, außer motivierte Spieler
✔ Wassertiefe:Alle Teilnehmer sollten nicht mehr stehen können

Super Tubes

Super Tubes - Tolle Spiele mit den schwimmenden Tubes

Super Tubes sind eine gute Alternative, wenn du alle anderen „Gesellschaftsspiele“ im Wasser schon kennst. Hierbei handelt es sich um ein Wasserspielset für Klein und Groß mit verschiedenen Spielvarianten. Die Spieler trainieren dabei spielerisch ihre Schwimm-und Tauchfähigkeiten. Das Set besteht aus drei Tubes und drei nicht-schwimmenden Bällen, die auch einzeln als Tauchbälle oder Jonglier-und Wurfbälle genutzt werden können. Sie bestehen aus griffigen, wasserfesten und mit Schwimmringen und Beschwerungen versehende Röhren, die Du einfach ins Wasser wirfst und die dann aufrecht im Wasser stehen.

Mit den Super Tubes sind unzählige Spiele möglich und Du kannst Deiner Kreativität freien Lauf lassen. Zum Beispiel kannst Du mit den Tubes einen Slalomparcours aufbauen und stoppen, wer ihn am schnellsten bewältigt oder auch einen Wurfwettbewerb vom Beckenrand aus veranstalten. Dabei müssen die Spieler am Beckenrand stehen und mit den Bällen in die Tubes werfen. Es geht dann darum, wer die meisten Bälle in den Tubes versenkt. Probiere es doch einfach mal aus!

Checkliste

✔ Spieleranzahl:mindestens 2 Spieler
✔ Alter:ab 8 Jahren
✔ Material:Super Tube Set
✔ Wassertiefe:Alle Teilnehmer sollten nicht mehr stehen können

In unserem Onlineshop findest Du alles, was Du für die Spiele beim Schwimmen benötigst. Beispielsweise kommst Du hier direkt auf die Super Tubes. Außerdem haben wir einen weiteren Beitrag über Spiele im Wasser, die aber auch für Nichtschwimmer geeignet sind.

Wir wünschen Dir viel Spaß und Wasser marsch!