Techniktraining ist unabhängig von der betreffenden Sportart nicht immer sehr beliebt unter den Spielern. Besonders in Schulstunden ist die Zeit für das Erlernen der Techniken in den einzelnen Ballsportarten meist begrenzt. Volleyball ist nicht nur sehr beliebt, sondern auch ein fester Bestandteil im Sportunterricht in der Schule. Aus diesem Grund haben wir uns mit dem Techniktraining im Volleyball beschäftigt und stellen Dir 7 Spiele für ein spaßiges Training in Schule und Verein vor.

Volleyballspiele
Quelle: pixabay

Techniktraining mit Volleyballspielen

Diese Volleyballspiele sind Ideen für die weitere Entwicklung und Verbesserung der Spielfähigkeit im Volleyball bzw. im Techniktraining einer Volleyballmannschaft im Verein oder im Schulsport. Es findet eine spielerische Kombination von Technik, Spaß und Mannschaftsgeist statt, welche zu einer Verbesserung der Spielfähigkeit eines jeden Spielers in der Mannschaft oder in der Klasse führt.

Volleyballspiele

Spiele im Volleyballtraining
Quelle: pixabay

Heiße Kartoffel

Material: Volleyballnetz und Volleyball

Die Spieler bilden jeweils Zweier-Mannschaften, wobei immer zwei Mannschaften (mit 2 Spielern) gegeneinander spielen. Das klassische Volleyballfeld mit Volleyballnetz in der Mitte teilst du nochmals. Das bedeutet, dass Du jede Spielhälfte des Feldes nochmals halbierst. Dadurch finden auf jedem Spielfeld vier Mannschaften Platz und gerade in Schulstunden sparst Du damit Platz. Im Spiel Zwei gegen Zwei bestehen innerhalb einer Mannschaft zwei Pflichtkontakte, das bedeutet, dass ein Spieler den Ball annimmt, ihn zum Mitspieler passt, der den Ball dann wieder in das gegnerische Feld zurückspielt. Nach diesem zweiten Ballkontakt in einer Mannschaft laufen beide Spieler zur Grundlinie und umlaufen dort ein Hütchen, kehren ins Spielfeld zurück und tauschen dabei ihre Plätze. Wenn der Ball den Boden berührt, gibt es einen Punkt und der Ball wird mit einem rückwärtigen Einwurf wieder ins Spiel gebracht. Gewinner ist die Mannschaft, die die meisten Punkte aufweisen kann.

Von Level zu Level

Material: Volleybälle

Dieses Spiel ist eher eine Übung mit dem Fokus auf die verschiedenen Techniken im Volleyball. Angelehnt an ein Computerspiel müssen die Spieler die verschiedenen Levels bzw. Übungen im Spiel meistern. Dabei müssen die Übungen innerhalb einer bestimmten Zeit (für unsere Beispiele ca. 3-4 Minuten) umgesetzt werden. Wird ein Level nicht geschafft, muss von vorne begonnen werden. Unsere beispielhaften Levels sind:

  • 1. Level: 10x Pritschen
  • 2. Level: 10x Baggern
  • 3. Level: 5x einarmig rechts + 5x einarmig links Baggern
  • 4. Level: 10x abwechselnd Pritschen und Baggern

Wer bewältigt als Erster die vier Levels? Du kannst auch die Anzahl der Durchführungen pro Aufgabe erhöhen, wodurch Du die Schwierigkeit zum einen an den Leistungsstand Deiner Schüler anpassen kannst und zum anderen die Schwierigkeit des Spiels erhöhst.

Reifenfänger

Volleyball in der Schule

Material: Reifen, Volleyball, Volleyballnetz

Auch in diesem Spiel kannst Du jede Spielfeldhälfte des klassischen Volleyballfelds nochmals teilen. Pro Spielfeldhälfte gibt es einen Aufschläger und zwei Fänger, wobei die Fänger in einem Reifen in der Mitte der Spielfeldhälfte stehen. Ziel der Aufschläger einer jeden Mannschaft ist es, den Ball so präzise über das Netz zu schlagen, dass die Fänger in den Reifen (in der anderen Spielfeldhälfte) den Ball nicht fangen können. Wird der Ball nicht gefangen und landet auf dem Boden der Spielfeldhälfte der gegnerischen Mannschaft, kommt es zu einem Punktgewinn. Wird der Ball von den Fängern gefangen, muss der Aufschläger mit einem Fänger in seinem Team wechseln. Außerdem erhält dann die Mannschaft, welche den Ball gefangen hat, einen Punkt. Gewinner ist die Mannschaft, welche nach einer vereinbarten Zeit die meisten Punkte hat. Welche Aufschlagtechnik die Aufschläger anwenden, darf frei entschieden werden. Du kannst das Spiel variieren, indem Du den Fängern einen Stab gibst. Die Fänger werden mit dem Stab zu „Fechter“ und können so ihre Reichweite vergrößern. Schafft ein Fänger es, den Ball mit dem Stab zu berühren, gibt es keinen Punkt für den Aufschläger.

Matten-Flugball

Material: Weichbodenmatte oder (Leicht-)Turnmatte, Volleyball

Beim Matten-Flugball nutzt Du das klassische Volleyballfeld, jedoch ohne eine Abtrennung in der Mitte durch ein Volleyballnetz. Die Spieler bilden jeweils Dreier-Mannschaften, wovon jeweils eine Mannschaft immer in einer Spielfeldhälfte steht. Pro Mannschaft bzw. Spielfeld wird in der Mitte der hinteren Grundlinie eine Matte platziert. Diese Matte darf nicht betreten werden und wird von der jeweiligen Mannschaft der Spielfeldhälfte verteidigt. Ziel des Spiels ist es, dass die gegnerische Mannschaft mit dem Ball die Matte trifft. Die Spieler dürfen während des Angriffs höchstens dreimal untereinander den Ball pritschen und müssen spätestens dann Richtung Matte abschließen. Wird der Ball von der gegnerischen Mannschaft gefangen oder landet auf dem Boden, erhält die gegnerische Mannschaft den Ball und darf einen Angriffsversuch auf die Matte machen. Untersagt ist ein längeres Halten des Balles oder eine Bodenberührung des Balles. Vor dem Spiel musst Du außerdem eine Spielzeit festlegen. Gewinner des Spiels ist diejenige Mannschaft, welche innerhalb der festgelegten Spielzeit die meisten Punkte bzw. Treffer auf die Matte erzielt hat.

Dreier gewinnt

Volleyballspiele für den Sportunterricht
Quelle: pixabay

Material: 9 Reifen, drei verschiedenfarbige Hütchen oder Mannschaftsbänder pro Mannschaft, Volleyball

Dieses Spiel kann sehr gut für das Aufwärmtraining gespielt werden und ist letztlich Tic Tac Toe beziehungsweise Drei-Gewinnt. Zur Vorbereitung legst Du neun Reifen in Form eines Quadrats aus, dabei sollten immer drei Reifen in einer Reihe liegen. Die Spieler bilden Dreier-Teams, wobei jeweils zwei Teams gegeneinander spielen. Pro Mannschaft werden 3 gleichfarbige Hütchen oder Parteibänder ausgegeben und die Spieler beider Mannschaften stellen sich in einer Reihe hintereinander auf. Dabei ist es wichtig, dass die Abfolge der Spieler in der Reihe abwechselnd ist, sprich: Spieler der Mannschaft 1, Spieler der Mannschaft 2, Spieler der Mannschaft 1 usw.. Nun wird wie nach dem klassischen Spiel „Drei gewinnt“ gespielt. Der erste Spieler läuft auf ein Signal des Trainers bzw. des Sportlehrers los, legt 1 Hütchen oder Mannschaftsband in einen freien Reifen ab, läuft zurück und klatscht den nächsten Spieler ab. Ziel einer Mannschaft ist es: 3 gleichfarbige Hütchen oder Mannschaftsbänder in einer Reihe abzulegen.

Bänkeball

Material: Turnbänke, Volleybälle

Die Spieler teilen sich in zwei gleichgroße Mannschaften auf. An das jeweilige Ende des Spielfeldes stellst Du 1-3 Bänke auf der Seite liegend auf. In der Mitte der jeweiligen Felder sowie um die Bänke werden Tabuzonen ausgewiesen. Es befinden sich vier bis sechs Bälle im Spiel. Ziel ist es, die Bänke des gegnerischen Teams zu treffen und seine eigenen Bänke vor Treffern zu verteidigen. Wer hat zuerst 20 Treffer? Du kannst das Spiel variieren, indem du ein Volleyballnetz tiefer platzierst und mit Würfen oder Schlägen über das Netz spielen lässt.

Technikzirkel

Spiele für das Volleyball Techniktraining

Material: Basketballkorb, Volleyball, Volleyballnetz, Markierband, Hütchen

Der Technikzirkel ist sehr gut für das Techniktraining einer ganzen Mannschaft bzw. einer Schulklasse im Schulsportunterricht geeignet. Der Zirkel besteht aus 6 Stationen, welche von jedem Spieler einmal durchlaufen werden muss. Zu Beginn des Zirkels verteilst Du alle Spieler gleichmäßig auf die einzelnen Stationen, sodass nicht alle Spieler an einer Station stehen. Pro Station haben die Spieler 5 Minuten Zeit, danach findet ein Wechsel der Station statt. Die Stationen sind die folgenden:

Station 1: Zielpritschen in einen Basketballkorb

Die Spieler werfen sich den Ball selbst an und versuchen, den Ball durch Pritschen in den Basketballkorb zu befördern. Direkte Treffer ohne Brettkontakt zählen doppelt.

Station 2: Zielbaggern in einen Basketballkorb

Bei dieser Station müssen zwei Spieler anwesend sein. Sie versuchen einen Volleyball zu einem Basketballkorb mit vorherigen Zuspiel zu einem Partner zu baggern. Nach 10 Versuchen tauschen die beiden Spieler die Aufgaben. Direkte Treffer werden doppelt gezählt.

Station 3: Anwurf des Balles

Hierbei handelt es sich auch um eine Einzelaufgabe. Ein Spieler muss einen Ball über das Volleyballnetz pritschen, nachlaufen und den Ball oberhalb der Stirn kontrolliert fangen. Schafft er das erhält er einen Punkt.

Station 5: Gegen die Wand

Diese Station ist ebenso mit einer Einzelaufgabe verbunden, wobei der Spieler einen Volleyball gegen die Wand auf eine Zielmarkierung schlägt. Bei einem Treffer auf die Zielmarkierung erhält der Spieler einen Punkt.

Station 6: Treffer

Ein Spieler (B) steht nah am Volleyballnetz, der andere Spieler (A) steht neben ihm. Der Spieler B wirft den Ball hoch ans Netz, damit der Spieler A versuchen kann, den Ball so präzise wie möglich in ein markiertes Feld (hinter dem Netz) zu schlagen. In der Mitte der anderen Feldseite steht ein Hütchen. Pro Treffer auf das markierte Feld (in der Spielfeldhälfte) gibt es 2 Punkte, das Treffen des Hütchens zählt 5 Punkte. Nach 5 Schlägen tauschen die Spieler die Aufgaben.

Nachdem alle Spieler die Stationen durchlaufen haben, kannst Du den Sieger bzw. die Sieger ermitteln. Gewinner ist derjenige bzw. sind die diejenigen, die die meisten Punkte bei allen Stationen gesammelt haben.