Basketball ist mittlerweile seit vielen Jahren fester Bestandteil des Schulsports. Man braucht nur einen Ball und der Rest, Korb und Spielfeldlinien, sind in jeder Sporthalle zu finden. In diesem Beitrag wollen wir Dir alles Wichtige sowie Spiele für Basketball in der Schule aufzeigen und Dich von Basketball im Schulsport überzeugen.

Basketball im Sportunterricht
Quelle: pixabay

Wieso eignet sich Basketball für den Sportunterricht?

Basketball hat hohe technische und taktische Anforderungen. Als Mannschaftssportart ist es wichtig eine gute Mischung aus Spiel- und Übungselementen zu finden und so das Mannschaftsgefühl und die Kooperation untereinander zu fördern. Basketball berührt viele Elemente die für den Schulsport wichtig sind, weshalb sich der Mannschaftssport bestens als Einheit für den Schulsport eignet. Basketball ist eine Laufsportart, die den Schülern einiges abverlangt, weil viele verschiedene Bereiche des Körpers bzw. der eigenen Fitness zum Einsatz kommen:

  • Ausdauer: bis zu 16 Schüler/innen können gleichzeitig Mannschaften bilden und durch die Halle rennen
  • Rumpfstabilität, Kraft & Gleichgewicht: technisch kontrollierter Körperkontakt
  • Schnelligkeit: die Schüler/innen lernen ihren Körper zu kontrollieren und sich durchzusetzen
  • Soziale Kompetenz: Kann im Schulsport in kleinen Mannschaften ohne Schiedsrichter gespielt werden
  • Weitere Elemente: Rythmisieren, Kopplungsfähigkeit sowie die Reaktions- und Orientierungsfähigkeit

Ein weiterer Vorteil ist, dass man für Basketball keine Vorkenntnisse braucht. Die Übungs- und Spielformen können von allen Lehrern/Innen kurz & einfach erklärt und angewendet werden. Meistens wird im Schulsport die Gewichtung auch stärker auf das Dribbling und das Passen gesetzt, damit die Schüler/Innen regelmäßig Körbe erzielen und den Spaß am Spiel nicht verlieren.

Regeln für Basketball in der Schule

Der deutsche Basketball Bund (DBB) hat vereinfachte Regeln für Basketball im Sportunterricht erstellt, welche wir nachfolgend vorstellen.

Spielfeld

Basketball Übungen für den Sportunterricht
Quelle: pixabay

Das Spielfeld beim Basketball im Sportunterricht sollte zwischen 26 und 28 m lang und 14 und 15 m breit sein. Die Freiwurflinie kann in etwa 4,80 m (bis 12 Jahre) bzw. 5,80 m Entfernung von der Endlinie mit Klebeband markiert werden. Eine Mannschaft auf dem Spielfeld besteht aus 5 Spielern/innen. Bei jeder Spielunterbrechung ist ein Spielerwechsel durch den Coach/Trainer möglich.

Spielablauf

Ein Spiel dauert 4 x 10 Minuten (gestoppte Zeit), Viertelpause 2 Minuten, Halbzeitpause: 10 oder 15 Minuten. Ein Feldkorb zählt 2 Punkte, ein Korb jenseits der 6,75 m Linie zählt 3 Punkte, ein erfolgreicher Freiwurf zählt 1 Punkt. Bei Punktgleichstand wird das Spiel um 5 Minuten verlängert und zwar so oft bis es einen Sieger gibt. Jeder Mannschaft stehen in der ersten Halbzeit zwei Auszeiten und in zweiten Halbzeit drei Auszeiten von einer Minute zu. Nach einem Korb bringt ein Spieler der Gegenmannschaft den Ball von der Endlinie erneut ins Spiel. Der Ball ist im „Aus“, wenn er außerhalb der Grenzlinien, oder auf diese gelangt und sich nicht mehr in der Luft befindet.

Techniken

Basketball Übungen für die Schule
Quelle: pixabay

Der Ball wird nur mit den Händen gespielt. Es ist nicht erlaubt mit dem Ball in der Hand zu laufen (Schrittfehler), man kann mit einer Hand dribbeln, oder den „Sternschritt“ ausführen. Nach Beendigung eines Dribblings darf man nur noch 2x mit den Füßen den Boden berühren, und nicht erneut dribbeln (Doppeldribbling). Bei Fehlern erhält die Gegenmannschaft den Ball zum Einwurf. Wenn der Ball im Besitz der eigenen Mannschaft ist, darf man sich im Korbraum nur 3 Sekunden aufhalten.

Strafen bzw. Regelverstöße

Bei Regelverstoß wird der Ball durch die gegnerische Mannschaft von außerhalb der Spielfeldes nahe dem Ort des Regelverstoßes eingeworfen. Als Regelverstöße bzw. Fouls gelten:

  • Persönliche Fouls: Spielerfoul aufgrund eines aktiven Kontakts mit einem Gegner, wobei dieser Kontakt nicht nur zufällig ist, sondern hätte vermieden werden können. Immer der für den Körperkontakt Hauptverantwortliche begeht das Foul
  • Verteidigerfoul: Dazu zählen u.a. festhalten, stoßen, Bein stellen oder sperren durch ausgestreckte Arme, Knie oder Ellbogen etc. Hier trägt der Verteidiger die Hauptverantwortung für den Körperkontakt, denn er hat einen Platz in der Bahn des laufenden Angreifers eingenommen und diesen mit nicht zulässigem Verhalten in seinem Angriff verhindert
  • Angreiferfouls: Das Auflaufen auf einen rechtzeitig in der Laufbahn stehenden Verteidigers gehört zu einem Angreiferfoul. Der Angreifer darf auch nicht in einem nicht ausreichend großen Raum zwischen zwei Verteidigern, so dass es zu einem Körperkontakt kommt, dribbeln. Außerdem zählt als Angreiferfoul, wenn der Angreifer sich sehr nahe bei den Gegenspielern aufhält, um nicht den Ball zu Spielen, sondern um den Verteidiger in seinen Körperbewegungen zu behindern

Was benötige ich für Basketball in der Schule

Ball

Für den Schulsport empfehlen wir speziell die folgenden Bälle:

  • TANGA SPORTS® Basketball School: Dieser Ball ist in den Größen 5 und 7 erhältlich. Wir empfehlen diesen Ball für Jugendliche.
  • MOLTEN® Basketball B5C2000-L: Dieser Basketball ist in der Größe 5, jedoch in einer gewichtsreduzierten Ausführung erhältlich. Der Ball ist besonders für den U10 Bereich aufgrund der Griffigkeit und dem Gewicht empfehlenswert.
  • MOLTEN® Basketball SB4-DBB: Mit der Größe 4, sowie den Eigenschaften, ist dieser Ball ein leichter Mini-Basketball aus Gummi. Dieser Ball ist besonders für die Anfänge im U8 und U10 Bereich empfehlenswert.

Korb

Wie schon zu Beginn des Beitrags angesprochen, gibt es in den meisten Sporthallen schon fest-installierte Basketball Körbe. Diese können auch gut im Schulsport verwendet werden. Für den Schulsport gibt es keine speziellen Basketball-Körbe. Die Höhe des Korbes ist das Einzige, was man variieren könnte. Außerdem können für anfängliche Übungen Korbballständer eingesetzt werden, da diese eine geringere Höhe aufweisen.

Spiele für Basketball in der Schule

Brettball

Basketball im Sportunterricht
Quelle: pixabay

Die Schüler werden in zwei Mannschaften eingeteilt. Jede Mannschaft versucht den Basketball gegen das gegnerische Basketballbrett zu werfen. Die Schüler dürfen mit dem Ball nicht dribbeln und nur drei Schritte gehen, danach muss der Ball abgespielt oder auf das Brett geworfen werden. Ziel ist es den Ball so gegen das Brett zu werfen, dass dieser anschließend auf den Boden fällt. Dann hat die Mannschaft einen Punkt. Wird der abprallende Ball jedoch von der gegnerischen Mannschaft gefangen, gibt es keinen Punkt und das Spiel geht direkt weiter. Hat eine Mannschaft einen Punkt erspielt, erhält die gegnerische Mannschaft den Ball und bringt ihn hinter der eigenen Grundlinie wieder ins Spiel.

Dauer: 10-15 min

Material: Basketball, Basketballkorb, Mannschaftbänder

Balljagd

Basketball in der Schule
Quelle: pixabay

Alle Schülerinnen und Schüler bilden einen großen Kreis. Zwischen den Spielern sollte ein etwa zwei Meter großer Abstand sein. Zwei Schüler, die sich gegenüber stehen, erhalten einen Ball. Auf ein Startsignal der Lehrkraft werden die Bälle im Uhrzeigersinn so schnell wie möglich von einem Schüler zum nächsten Schüler gepasst. Ziel des Spiels ist es mit dem einen Ball den anderen Ball einzuholen.

Dauer: 5 min

Material: Basketbälle

Mattenball

Es werden zwei Mannschaften gebildet, die gegeneinander spielen. Die Spieler versuchen sich den Ball in der eignen Mannschaft zuzupassen und einen Mitspieler auf der Matte, die er nicht verlassen darf, anzuspielen. Immer wenn der ausgewählte Mattenspieler den Ball korrekt fängt und diesen anschließend wieder zu einem Mitspieler zurückpasst, gibt es einen Punkt. Wenn die gegnerische Mannschaft den Ball jedoch für sich behaupten kann, gibt es keinen Punkt und die gegnerische Mannschaft kann versuchen einen Punkt zu erzielen. Das Team, das am Ende der Spielzeit am meisten Punkte erreicht hat, gewinnt das Spiel.

Dauer: 10-15 min

Material: Basketball, Weichbodenmatte, Mannschaftsbänder

Die lustige Krake

An einem Hallenende steht ein Spieler ohne Ball (die „Krake“). Auf der anderen Seite befinden sich alle anderen Spieler mit jeweils einem Ball. Auf ein Startsignal versuchen die Spieler mit Ball nun auf die andere Seite der Sporthalle zu kommen. Sie müssen den Ball dabei prellen. Die Krake versucht so viele Spieler wie möglich zu ticken. Alle Spieler, die getickt wurden, müssen stehen bleiben, sich den Ball zwischen die Füße einklemmen und dürfen beim nächsten Durchgang mit ihren „Fangarmen“ mitfangen. Es wird so lange gespielt, bis alle (bis auf ein Spieler) getickt wurden.

Dauer: 5 min

Material: Basketbälle

Around the World

Um den Korb werden mehrere Wurfpositionen markiert. An einer Position müssen alle Spieler mit dem Werfen auf den Korb starten. Wer trifft darf sofort noch einmal bei der nächsten Position werfen. Wenn ein Spieler nicht trifft, ist der nächste Spieler dran. Wer von den Spielern hat zuerst an allen Positionen getroffen? Mit diesem Spiel üben die Spieler ein konzentriertes Werfen ohne Zeit-/oder Gegnerdruck, sowie die Koordination des Kraft-/Schwungeinsatzes aus den Beinen und den Armen. Das Spiel kann variiert werden, indem Du die Spieler nicht einzeln spielen lässt, sondern in kleinen Teams. Dafür treten die Spieler jeweils als Team an eine Position unter dem Korb an. Es müssen dann 2-3 Treffer pro Position erzielt werden. Das Team mit den wenigstens Versuchen hat gewonnen (nicht welches zuerst fertig ist).

Dauer: 10 min

Material: Basketbälle

Dribbelstart: Einfrieren mit Ball

Dieses Spiel stellt eine gute Übung für das Training der Basketballtechnik “Dribbeln” dar. Ein Spieler ist der Eismann, welcher an der gegenüberliegenden kurzen Seite der Sporthalle mit dem Rücken zur Gruppe (an der anderen kurzen Seite der Sporthalle) steht. Die Gruppe dribbelt auf den Eismann zu. Wenn der Eismann sich umdreht, müssen alle schnell abstoppen, den Ball in die Hände nehmen und stehen bleiben. Wer sich noch bewegt, muss zum Start zurück. Danach dreht der Eismann sich wieder um und die Gruppe dribbelt weiter auf den Eismann zu. Wer zuerst den Eismann erreicht hat, ist der Gewinner und wird der neue Eismann. Du kannst das Spiel variieren, in dem der Eismann auch dribbeln muss oder ein Dribbeln mit Links bzw. der Stopp (Parallel oder Schrittstopp) werden vorgegeben.

Dauer: 5-10 Minuten

Material: Basketbälle