Ein Volleyballspiel auf vier Feldern gleichzeitig? Ja das geht! CROSSNET ist ein neues Spielkonzept, welches sich an dem Pausenhofspiel „Four Square“ orientiert. Es ist das erste Volleyballspiel, welches auf vier quadratischen Feldern gespielt wird. Das Spiel ist für eine spaßige Abwechslung in der Schule, im Verein, in der Freizeit oder auch im spezifischen Volleyballtraining geeignet. In diesem Beitrag stellen wir Dir die Regeln und das benötigte Equipment vor!

Spielregeln von Crossnet Four Square

Was benötige ich für CROSSNET?

Crossnet Equipment

Für eine Partie CROSSNET wird das offizielle Hammer® CROSSNET Four Square Volleyballnetz sowie ein klassischer Beachvolleyball benötigt, gespielt wird auf einer Sand- oder Rasenfläche. Das Set von Hammer® umfasst bereits das Netz, die Bodenverankerungen, Spannschnüre sowie die inneren und äußeren Grenzlinien, außerdem einen praktischen Rucksack für die Aufbewahrung.

Das CROSSNET besteht aus vier Volleyballnetzen, welche sich in der Mitte treffen und im Äußeren vier quadratische Spielfelder bilden. Es gibt zwei verschiedene Begrenzungslinien: Die Außengrenzen markieren das gesamte Spielfeld und die Innengrenzen kennzeichnen die einzelnen Quadrate. Die Netzpfosten lassen sich je nach Bedarf an die offiziellen Netzhöhen des Männer- und Frauenvolleyballs anpassen. Zudem ist eine Netzhöhe für Kinder vorgesehen, wodurch das Spiel auch gut im Schulsport oder auf dem Pausenhof gespielt werden kann.

Spielregeln

Crossnet

Die Spielregeln orientieren sich am beliebten Pausenhofspiel „Four Square“. Entsprechend diesem Vorbild gibt es auch beim CROSSNET vier Spielfelder, die nummeriert werden. Die Nummerierung der Spielfelder mit den Zahlen von 1-4 muss vor Spielbeginn von den Spielern festgelegt werden. Anschließend stellt sich jeder Spieler (4 Spieler insgesamt) jeweils in ein Quadrat. Nun müssen die folgenden Regeln beachtet werden:

  • Ziel ist es in das vierte Quadrat zu gelangen, die Gegenspieler zu eliminieren und 11 Punkte zu erhalten.
  • Der Ballwechsel beginnt immer im 4. Quadrat und wird dann diagonal in das 2. Quadrat gespielt. Von dort kann der Volleyball in jedes beliebige Quadrat zurückgespielt werden.
  • Pro Spieler ist nur eine Ballberührung erlaubt.
  • Nach jedem Spielzug (Ende des Spielzugs, wenn der Ball auf dem Boden landet) scheidet derjenige Spieler aus, bei welchem der Ball auf dem Boden im eigenen Quadrat landet. Die restlichen Spieler bewegen sich im Uhrzeigersinn in das nächste Quadrat.
  • Einen Punktgewinn gibt es nur im vierten Feld, indem der Spieler im vierten Feld andere Spieler ausscheiden lässt (Ball landet auf dem Boden in Quadrat 1-3).
  • Spielt ein Spieler den Ball ins Aus, so ist dieser Spieler ausgeschieden.
  • Die Spieler behalten ihre Punkte, wenn sie eliminiert werden.
  • Gewinner des Spiels ist derjenige, welcher zuerst 11 Punkte erzielt und gleichzeitig 2 Punkte Vorsprung hat.

Das folgende Video fasst die Regeln von CROSSNET auch nochmals zusammen und gibt Dir einen ersten Eindruck des Spiels in Aktion: