Wahrscheinlich kennt jeder von uns dieses fiese Stechen im Rücken. Man sitzt oder steht lange in einer Position und schon ist der Schmerz im Rücken oder Nacken deutlich spürbar. Rückenleiden und Nackenschmerzen sind wohl die bekanntesten Leiden in Deutschland. Grund genug für mich mal mit dem Thema etwas näher zu beschäftigen – auch als Betroffener!

Bei längerem Sitzen schreit der Körper nach etwas Abwechslung und möchte sich bewegen. Klar ist, dass das Sitzen keine natürliche Bewegung unseres Körpers ist. Die Belastung auf die Wirbelsäule und auf die Bandscheiben ist dabei enorm. Da dachte mir okay, dann sollte ich mich wohl etwas bewegen und meinem Körper helfen. Dabei habe ich verschiedene Methoden getestet.

METHODE 1: AKTIVES SITZEN MIT EINEM BALLKISSEN

Aus dem Musterlager habe ich mir ein Sitzballkissen geschnappt und auf dem Stuhl drapiert. Daraufgesetzt, kurz mit einer Ballpumpe bzw. Luftpumpe etwas nachgepumpt und ausprobiert. Tatsächlich war es am Anfang etwas ungewohnt auf dem Wackelkissen. Aber nach der kurzen Eingewöhnungszeit und den ersten beiden Telefonaten habe ich das Sitzkissen gar nicht mehr wahrgenommen. Dennoch ertappte ich mich beim unbewussten Ausgleichen meiner Bewegungen. Das Sitzen auf dem Ballkissen mit den Senso Noppen hatte dabei einen besonderen Reiz und war sehr angenehm.

METHODE 2: AKTIVE BEWEGUNG AN DER FRISCHEN LUFT

Also in der Mittagspause raus an die frische Luft und die Bandscheiben durch das Laufen entlasten. Bei schönem Wetter deutlich einfacher als bei Regen und Wind. Dennoch muss ich sagen es tut gut. Nicht nur die Entlastung, sondern auch die frische Luft und das Abschalten für eine kurze Zeit. Definitiv eine Möglichkeit die mir gefällt.

METHODE 3: STEH AUF BEIM TELEFONIEREN

Lange überlegt aber dann hörte ich von einem Bekannten, dass er regelmäßig bei seinen Telefonaten aufsteht. Das habe ich ausprobiert und für gut befunden. Die kleinen Bewegungen waren nicht nur gut für meinen Rücken sondern gaben mir beim Telefonieren eine ganz besondere Note. Stimmung, Atmung und das Feeling waren komplett anders. Eine gute Möglichkeit!

Es gibt also viele kleine Möglichkeiten um Rückenschmerzen zu lindern bzw. vielmehr vorzubeugen. Ein Dynair Ballkissen oder Sitzkeilkissen ist eine Möglichkeit. Tatsächlich macht es die Summe aus aktiver Bewegung, Fitness Training und Stärkung der Rumpfmuskulatur. Ob das mit einem Flexi-Bar, Balance Pad oder sonstigen Hilfsmitteln passiert, bleibt dir persönlich überlassen.

Zur akuten Schmerzlinderung hatte ich letztens erst das Ice Power Kühlgel bzw. den Ice Power Roll ausprobiert. Sehr empfehlenswert!