Ordnung ist nicht nur das halbe Leben, sondern vor allem dort besonders wichtig, wo verschiedene Menschen (gleichzeitig oder nacheinander) schnell auf ihre Materialien zugreifen müssen. Das betrifft nicht nur den Geräteraum der Sporthalle oder den Kursraum im Fitnessstudio, sondern auch Schwimmbäder, Praxen oder Bildungseinrichtungen und somit alle Einrichtungen, in denen Material geteilt wird. An all diesen Orten ist es besonders wichtig, Ordnung zu halten, um reibungslose Abläufe und langes Suchen, aber auch Stolperfallen und Platzprobleme zu vermeiden. Lehrer, Kursleiter, Trainer und Therapeuten sollten also immer einen Überblick darüber haben, was sich wo befindet. Aber was brauchst du in deiner Einrichtung auf jeden Fall? Wir haben dir einige Basics aus der Aufbewahrung für aufgeräumte Materialien zusammengestellt.

Geräteraum von Sporthalle und Sportplatz

Der Geräteraum einer Sporthalle oder eines Sportplatzes beherbergt neben den verschiedensten Großgeräten natürlich auch Materialien wie Bälle, Reifen, Hütchen oder diverse Schläger für Hockey, Badminton, Tischtennis etc. Ein Sportgeräteschrank mit einfachen Fächerböden für Kisten oder Bälle hilft hier bei einer sortierten Aufbewahrung. Solche Schränke kannst du natürlich individuell mit passenden Halterungen für Mannschaftsbänder oder Seile, Reifen, Kegel und Co. ergänzen.

Für Bälle aller Art bieten sich darüber hinaus natürlich auch Ballwagen an. Egal ob du dich dabei für einen Gitterwagen oder die (B)All in Tonne entscheidest solltest du darauf achten, dass der Behälter abschließbar ist und Rollen für einen einfachen Transport von A nach B hat.

(B)All in Tonne
(B)All in Tonne – Balltonne

Aufbewahrung im Schwimmbad

Die (B)All in Tonne zur Aufbewahrung von Poolnudeln

Auch im Schwimmbad gibt es einiges an Ausrüstung, das sicher verstaut werden muss. Hier ist ein Haspelwagen unerlässlich, um Schwimmleinen platzsparend und ordentlich aufzubewahren. Für kleinere Materialien wie Schwimmbretter, Pull-Buoys, Aqua-Handschuhe oder Paddles sind fahrbare Materialwägen mit Haken oder Fächern für Kisten eine gute Entscheidung. Hierbei ist es vorteilhaft eine offene Konstruktion für die Aufbewahrung zu wählen, bei der das Wasser gut abfließen kann. Für Poolnudeln bietet sich auch hier die (B)All in Tonne an.

Ebenso wichtig wie ein aufgeräumter Materialbereich ist ein aufgeräumter Umkleidebereich. Die Garderobenschränke für die Kleidung sollten hier auf jeden Fall nassraumgeeignet sein. Diese sind elektrolytisch verzinkt und halten somit dem ständigen Einwirken von Nässe, Spritzwasser und Feuchtigkeit stand, ohne zu rosten.

Ordnung im Fitnessstudio

Hantelablage

Der Kursraum im Studio ist ebenfalls ein Ort, an dem viele Materialien und Kleingeräte gelagert werden müssen. Neben Wandhalterungen für Gymnastikmatten brauchst du auch einen Aufbewahrungsplatz für Fausthanteln, Trampoline und Steps. Hierfür gibt es meist zu den Geräten passende Lösungen zur Aufbewahrung. Für die World Jumping Fitnesstrampoline gibt es beispielsweise einen Rollwagen zur platzsparenden Lagerung der Trampoline, genauso wie für Slashpipe, Flexibar und Co. Gymnastikbälle lagerst du am besten auf einer passenden Wandablage. Außerhalb des Kursraums sind Hantelständer für Hantelscheiben hilfreich, um den Freihantelbereich in Ordnung zu halten. Für Kleidung und Schuhe ist, wie in jeder Einrichtung mit Umkleidebereich, ein robuster Garderobenschrank unerlässlich.

Zur Aufbewahrung vom Gymnastikmatten
Kübler Sport® Aufhängevorrichtung für Gymnastikmatten

Aufbewahrung in der Praxis

Regal zur Aufbewahrung vom BOSU Jumpern

Ohne Therabänder und Gymnastikbälle, Matten und Balance Pads oder Kinesiotape, Anatomiemodelle und Moorpackungen etc. wäre eine Physiotherapiepraxis leer. Dasselbe gilt in der Ergotherapie, wo ebenfalls unzählige (kleine) Materialien ordentlich verstaut werden müssen. Damit nicht alles kreuz und quer in einem Regal oder einem Schrank herumliegt, sind auch hier spezielle Aufbewahrungslösungen wie Wandhalterungen für Gymnastikmatten, Behälter für Fangoparaffin und Moorpackungen, sowie kleine und große Materialboxen hilfreich. Für Massagezubehör, Schröpfgläser etc. gibt es meist ebenfalls passende Aufbewahrungsboxen.

Aufbewahrungsmaterialien für die Praxis

Ordnung in Bildungseinrichtungen

Garderobenschrank für Schule und Kindergarten

Für Schulen und Kindergärten bieten sich spezielle, kindgerechte Garderobenschränke an, die an die Bedürfnisse der Kinder angepasst sind. Kinder können somit „ihren“ Schrank ohne Hilfe erreichen und erlangen dadurch eine größere Selbständigkeit. Für die Kindergarten-Sportstunde bieten sich darüber hinaus verschließbare Kisten in unterschiedlichen Größen wie die Spiele-Material-Kiste oder die Super Sportbox an. Hier kannst du Schwungtuch und Co. sicher verstauen und das Turnmaterial beiseite stellen. Für Sportgeräte und Spielmaterial für den Pausenhof bieten sich die Kisten ebenfalls an, um beispielsweise Pausenkisten zusammenzustellen.