Sie begeistert sich für viele Sportarten und Ihnen macht es Spaß Ihr eigenes Know-how zu vermitteln? Dann ist für Sie der Beruf des Sportlehrers genau das Richtige. Welcher Sportler möchte nicht gerne sein Geld durch das Betreiben und Vermitteln von Sport verdienen. Nur wie werde ich Sportlehrer und welche Voraussetzungen gilt es zu erfüllen?

Vorerst ist es wichtig sich selbst im Klaren zu sein ob der Beruf für einen geeignet ist, denn man muss sich nicht nur für Sport im Allgemeinen begeistern können, sondern auch für den pädagogischen Aspekt. Schließlich dreht es sich in diesem Beruf darum das selbst erlernte und angesammelte Wissen an die Schüler und Teilnehmer zu vermitteln. Wenn Sie sich damit identifizieren können, dann sind Sie schon einmal auf der richtigen Spur! Nun zu den Voraussetzungen. Um Sportlehrer auf Lehramt zu werden benötigt man grundsätzlich ein Lehramt Studium. Abhängig von der jeweiligen Universität ist es möglich, dass der Studiengang durch einen NC zulassungsbeschränkt ist, allerdings ist dies bei den meisten Unis nicht der Fall. Darüber hinaus muss die eigene sportliche Leistung einem gewissen Grundlevel entsprechen, dies wird an den jeweiligen Universitäten durch eine Sporteignungsprüfung ermittelt. Das Bestehen dieser Prüfung ist eine der Voraussetzungen um für das Studium zugelassen zu werden.

WAS ERWARTET MICH EINE SPORTEIGNUNGSPRÜFUNG?

Bei der Sporteignungsprüfung wird die sportmotorische Leistungsfähigkeit der Teilnehmer festgestellt. Dabei gilt es für die Teilnehmer in jeder verlangten Sportart und Disziplin die festgelegten Voraussetzungen (Anforderungen männlich/ weiblich abweichend) zu erfüllen. Die jeweiligen Voraussetzungen des Tests variieren meinst von Bundesland zu Bundesland und von Universität zu Universität. Die höchsten Anforderungen verlangt unter anderem die Deutsche Sporthochschule Köln, die Topadresse in Sachen Sportstudium! Grundsätzlich werden aber in jeder Eignungsprüfung dieselben Sportarten verlangt.

Hier die zu absolvierenden Sportarten der Sporteignungsprüfung:

  • Leichtathletik: Sprint, Sprung: weit oder hoch, Kugelstoßen
  • Turnen: Sprung, Boden, Reck, Barren
  • Schwimmen: Brust oder Kraul 100m
  • Mannschaftsspiele: Basketball, Fußball, Handball, Volleyball
  • Ausdauer: Männer 3000 m Lauf in 13 Min / Frauen 2000 m Lauf in 10:30 Min

Als keiner Tipp und Orientierung für Abiturienten, die jeweiligen Anforderungen entsprechen der Leistung von etwa 8 Punkten (Notenpunkte im Sportabitur). Wichtig ist es nur den Umfang der Prüfung nicht zu unterschätzen, auch wenn die Anforderungen nicht all zu hoch scheinen ist eine saubere Ausführung (gerade im Turnen und Schwimmen) nicht zu vernachlässigen. Daher am besten früh anfangen sich auf alle Disziplinen vorzubereiten, zudem gibt es meistens bei den jeweiligen Universitäten kurz vor den Prüfungen ein Angebot zur Prüfungsvorbereitung bzw. die Möglichkeit zu trainieren. Um gezielt und effektiv zu trainieren brauchen Sie auch das Passende Equipment, zu jeder Disziplin finden Sie bei uns im Online Shop garantiert die ideale Ausstattung!

Ist der Sporteignungstest bestanden? Super! – nun können Sie sich für das Studium bewerben und dem Traumberuf des Sportlehrers sollte nichts mehr im Wege stehen!