Getragen vom Auftrieb des Wassers zu einem intensiven Training – ein Workout im Wasser gilt als besonders schonend für die Gelenke und ist aufgrund des Wasserwiderstands dennoch sehr effektiv. Die besonderen Bedingungen im Wasser ermöglichen sowohl älteren Menschen oder Personen mit körperlichen Beeinträchtigungen als auch Leistungssportlern ein intensives Ganzkörpertraining. In diesem Beitrag geben wir Dir einen Überblick über Hilfsmittel, die beim Aqua-Fitness-Training nicht fehlen dürfen.

Aqua-Fitness Training

Wirkung von Aqua-Fitness

Der Auftrieb im Wasser führt zu einem federleichten Gefühl. Denn wenn Du bis zum Hals im Wasser stehst, ist der Auftrieb des Wassers so stark, dass Deine Muskeln, Sehnen, Bänder und Knochen nur ein Zehntel Deines tatsächlichen Körpergewichts tragen müssen. Dies führt dazu, dass die Übungsdurchführung einfach und dennoch effektiv ist. Aqua-Fitness ermöglicht einen fünfmal so starken Trainingseffekt wie vergleichbare Übungen an Land. Zudem werden u. a. die folgenden Wirkungen erzielt:

  • Schonung der Gelenke, besonders gut bei Wirbelsäulen- oder Gelenkproblemen
  • Stärkung des gesamten Bewegungsapparats und des Herz-Kreislauf-Systems
  • Schulung des Gleichgewichtssinns und der Konzentration

Aqua-Fitness zeichnet sich außerdem durch eine Vielfalt an Übungen aus und ermöglicht ein Ganzkörpertraining.

Hilfsmittel für das Aqua-Fitness

Mit passenden Hilfsmitteln kann die Vielfalt der Übungen nochmals erweitert und die Intensität verstärkt werden. Im Folgenden geben wir Dir einen Überblick über die Hilfsmittel im Aqua-Fitness Training:

Schwimmnudeln

Schwimmnudeln werden nicht nur als Schwimmhilfe bei Anfängerschwimmern, sondern auch im Aqua-Fitness eingesetzt. Meistens bestehen die Nudeln aus geschlossenporigem Polyethylenschaum und sind in verschiedenen Farben sowie Längen erhältlich. Die geläufigste Abmessung einer Schwimmnudel ist eine Länge von 160 cm mit einem Durchmesser von 7 cm. Zudem sind auch Verbindungselemente erhältlich, wodurch die Schwimmnudeln miteinander verbunden und kombiniert werden können.

Wasserhanteln

Wasserhanteln im Aqua-Fitness

Wasserhanteln erinnern zwar an klassische Hanteln aus dem Fitnessstudio, jedoch verfügen sie über Auftriebs- und Widerstandseigenschaften. Die Hanteln sind in verschiedenen Größen und mit unterschiedlicher Auftriebskraft erhältlich. Sie bestehen meist aus Schaumstoffscheiben mit eine Kunststoff-Griffstange. Die Materialien von Wasserhanteln sind robust und perfekt für den Einsatz im Chlor- und Salzwasser geeignet. Meistens sind sie außerdem mit einer zusätzlichen Schlaufe versehen, wodurch die Hanteln Übungen mit geöffneter Hand zulassen.


Aqua-Discs

Aqua-Discs für das Aqua-Fitness

Aqua-Discs werden v. a. bei verschiedenen Balance- und Koordinationsübungen eingesetzt. Bei der Verwendung von Aqua-Discs entsteht ein größerer Widerstand und es wird besonders der Oberkörper sowie das Herz-Kreislauf-System trainiert. Zudem wird die Koordination, das Gleichgewicht, die Kraft sowie die Beweglichkeit des Körpers gestärkt. Die Aqua-Discs bestehen aus Hartschaumstoff und verfügen über Griffmulden für die Daumen und Finger. Die Belastung kann individuell durch eine Änderung der Winkelposition gesteuert werden. Daher können Aqua Discs sowohl von Anfängern als auch von Leistungssportlern verwendet werden.

Dyna-Pad

Dyna-Pad

Das Dyna-Pad ist das Balance Pad für das Wasser. Es eignet sich für das Training von Koordination, Gleichgewicht, Kraft und Beweglichkeit. Auch im Wasser wird durch das Training mit dem Dyna-Pad bzw. dem Stehen auf dem Pad der gesamte Stützapparat des Körpers gekräftigt und die stabilisierende Muskulatur aktiviert. Zudem ist es mit Noppen versehen, die sowohl die Fußmuskulatur massieren als auch diese stimulieren.

Aquajogging-Gürtel

Aquajogging-Gürtel

Aqua-Jogging ist nicht nur mit viel Spaß verbunden, sondern es hat auch einen positiven Einfluss auf den Kalorienabbau und die Förderung der Ausdauer. Dabei wird im Wasser gejoggt. Dies erfolgt im tiefen Teil des Schwimmbeckens (man sollte nicht mehr stehen können) und mit starkem Kniehub. Aqua-Jogging Gürtel sorgen dann dabei für den nötigen Auftrieb, um nicht unterzugehen. Die Gürtel werdenum die Hüfte angelegt und sind in unterschiedlichen Ausführungen, beispielsweise mit verschiedenen Auftriebsstärken, erhältlich.

Wasermatten

Training im Wasser

Für die Anwendung im Aqua Fitness, aber auch für Übungen beim Yoga oder Pilates, gibt es spezielle Wassermatten. Diese Matten sind aufblasbar und werden auf die Wasseroberfläche gelegt. Die Übungen werden dann auf der Matte mit wackeligen, dynamischen Untergrund (Wasseroberfläche) durchgeführt. Dies führt zu einem optimalen sensomotorischen Training und zu einer besseren Ansteuerung der Muskeln sowie deren Zusammenspiel. Die Matten weisen meistens eine Dicke von ca. 15 cm auf und bieten eine starre Fläche, so dass sie sich bei Bewegungen nicht verdrehen oder durchbiegen. Zudem bestehen sie, wie beispielsweise das Beco BeBoard, aus einer rutschfesten Oberfläche (EVA) und sind mit Griffen versehen. Diese ermöglichen die Befestigung von z. B. Fitnessbändern, wodurch die Übungsvielfalt nochmals erweitert wird.

Aqua-Fitness Handschuhe

Aqua-Fitness Handschuhe

Aqua-Fitness Handschuhe werden bei vielen klassischen Übungen der Aqua Fitness angezogen und erhöhen den Wasserwiderstand der Hände und somit auch den Trainingseffekt. Die Handschuhe bestehen meistens aus Neopren und die Handflächen sowie die Innenseiten aus Textil. Sie eignen sich besonders gut für das Schulter- und Armtraining.

Handpaddles

Handpaddle im Aqua Fitness

Mit den Handpaddles kann ein effektives Ausdauer- und Koordinationstraining durchgeführt werden, dabei wird besonders die Schulter- und Rumpfmuskulatur angesprochen. Die Handpaddles sind vergleichbar mit Hanteln, jedoch sind sie flexibler und bestehen aus weichem Silikon. Dadurch lassen sie sich gut greifen und besitzen eine gelenkfreundliche Form. Egal ob mit kleinen oder großen Händen, die Handpaddles lassen sich zu jeder Zeit gut durch das Wasser führen.

Aqua Stepper

Aqua Stepper

Ein Aqua Stepper ähnelt dem klassischen Stepper aus dem Fitnessstudio. Jedoch sind Aqua Stepper speziell an die Bedingungen im Wasser angepasst und verfügen über Saugnäpfe. Dies führt zu einer festen und sicheren Bodenhaftung im Schwimmbecken. Im Vergleich zum Training mit dem klassischen Stepper an Land wird das Training im Wasser durch den Wasserwiderstand intensiviert, wodurch ein optimales Training der Muskelkraft und Ausdauer ermöglicht wird. Die Aqua Stepper sind in verschiedenen Farben sowie Abmessungen erhältlich und bestehen meistens aus strapazierfähigem Kunststoff. Beim Kauf solltest Du darauf achten, dass der Aqua Stepper eine rutscharme Oberfläche besitzt.

Schwimmbrett

Schwimmbretter

Im Aqua-Fitness Training werden meistens multifunktionale Schwimmbretter verwendet. Diese unterscheiden sich vom klassischen Schwimmbrett, indem sie mit ergonomisch geformten Grifflöchern bzw. Griffmulden versehen sind. Dadurch wird eine verkrampfte Haltung, speziell der Hände, bei der Durchführung der Übungen vermieden. Die Schwimmbretter sind in verschiedenen Größen erhältlich, wobei die Größeren auch zum Sitzen oder Liegen (Bauch- und Rückenlage) im Wasser benutzt werden können.

Aqua Twin

Aqua-Fitness Training

Einfach an die Füße schnallen und los geht´s – Der Aqua Twin erinnert an Sandalen und ermöglicht ein effektives Bauch-Beine-Po Training. Er bietet genug Auftrieb, sodass man sich ohne zusätzliche Auftriebshilfen frei im Wasser bewegen kann. Dabei werden besonders die unteren Extremitäten trainiert. Denn der Aqua Twin bietet einen zusätzlichen Widerstand an den Beinen, wodurch alle Muskelgruppen an Beinen, Gesäß und Bauch angesprochen werden. Ein Aqua Twin besteht aus Hartschaumstoff mit Schnallen und ist äußerst robust.

Aqua-Kickbox Handschuhe

Kickboxen im Wasser

Boxen im Wasser? Ja das geht und bringt Abwechslung und ein effektives Krafttraining! Beim Boxen im Wasser wird gegen den Wasserwiderstand gekämpft. Das ist dabei ein sanftes und dennoch sehr effektives Training der Arme und des Oberkörpers. Die Aqua-Kickbox-Handschuhe sind weich und bestehen aus hautfreundlichem PE-Schaum.


Unterwassertrampoline

Unterwasser Aqua Trampoline

Ein Unterwassertrampolin verspricht trotz Wasserwiderstand genauso viel Spaß wie an Land. Durch die Kombination der gelenkschonenden Effekte im Wasser und der Möglichkeiten des Trampolinspringens entsteht ein effektives Training der koordinativen und konditionellen Fähigkeiten. Die Unterwassertrampoline sind mit Saugnäpfen an den Beinen ausgestattet, damit ein sicherer Stand auf dem Schwimmbeckenboden gewährleistet wird. Zudem sind sie mit stoßdämpfenden Polsterungen und natürlich mit einem federnden Sprungtuch versehen. Darüber hinaus sind einige Unterwassertrampoline mit Haltegriffen ausgestattet.

Unterwasserfahrräder

Aqua Bike für das Aqua-Fitness

Neben Unterwassertrampolinen gibt es auch Unterwasserfahrräder, auch Aqua Bikes genannt. Das Fahrradfahren unter Wasser ist gelenkschonender als auf dem Land, nebenbei führt das Aqua Cycling zur Verbesserung der Koordination, Kraft-Ausdauer, Herz-Kreislauf und Beweglichkeit.
Die speziellen Fahrräder sind mit 20 kg und mehr sehr schwer, wodurch sie an den Beckenboden sinken und einen sicheren Stand einnehmen. Zudem sind die Füße der Fahrräder oft mit Saugnäpfen versehen. Natürlich sind der Lenker und der Sattel höhenverstellbar, so dass sie auf die Größe des Sportlers angepasst werden können. Die Wasseroberfläche sollte bei aufgerichteter Position ungefähr auf Bauch- oder Hüfthöhe sein.