Aquajogging

(11 Artikel)

Topseller

Comfy® Aquajogging Gürtel PRO
Comfy® Aquajogging Gürtel PRO
Zum Produkt
tanga sports® Aquajogging-Gürtel
tanga sports® Aquajogging-Gürtel

19,95 €

Zum Produkt
pro Seite
Sortieren nach
Zum Produkt
Zum Produkt
Varianten zur Auswahl
Zum Produkt
Varianten zur Auswahl
Zum Produkt
Varianten zur Auswahl
Zum Produkt
Varianten zur Auswahl
Zum Produkt
Varianten zur Auswahl
Zum Produkt
Zum Produkt
pro Seite
Sortieren nach

Alles Wichtige zum Aquajogging: Ein effektives Ganzkörpertraining

Was ist Aquajogging?

Aquajogging, auch bekannt als Aquajoggen, ist eine Form der Wassergymnastik, bei der typische Laufbewegungen im Tiefwasser, ohne Bodenberührung, nachgestellt werden. Durch den Wasserwiderstand werden fast alle Muskelgruppen beansprucht, wodurch ein effektives Ganzkörpertraining ermöglicht wird.

Warum ist Aquajogging so beliebt?

Aquajogging bietet ein gelenkschonendes Training, ideal für Menschen mit Gelenkproblemen oder für Athleten, die das Verletzungsrisiko minimieren möchten. Es ist auch bekannt, dass Aquajogging Kalorien verbrennt und die Ausdauer verbessert, während es die Tiefenmuskulatur und die Haltemuskulatur stärkt.

Welche Ausrüstung wird für das Aquajogging benötigt?

Für Aquajogging wird spezielle Ausrüstung benötigt, die den Auftrieb im Wasser unterstützt und es den Trainierenden ermöglicht, die Laufbewegungen effizient und sicher im Tiefwasser auszuführen. Hier sind die Hauptausrüstungsgegenstände, die häufig beim Aquajogging verwendet werden:

  • Aquajogging-Schwimmgürtel (Aquajogging-Gürtel): Dies ist das wichtigste Hilfsmittel beim Aquajogging. Der Gürtel, oft aus Schaumstoff hergestellt, wird um die Taille getragen und sorgt dafür, dass der Trainierende an der Wasseroberfläche bleibt, ohne die Arme zur Stabilisation nutzen zu müssen. Einige bekannte Marken sind Beco oder Reer.
  • Aquajogging-Beinschwimmer: Diese werden an den Unterschenkeln befestigt und erhöhen den Wasserwiderstand während der Laufbewegung. Dadurch wird das Training intensiver und die Muskulatur zusätzlich beansprucht.
  • Aquajogging-Schaumstoffgürtel und Auftriebsgürtel: Ähnlich wie der Schwimmgürtel, bieten diese zusätzlichen Auftrieb und werden oft von Anfängern oder bei speziellen Trainingsformen verwendet.
  • Aquajogging-Auftriebskörper und Trainingshilfen: Sie erhöhen den Widerstand im Wasser, was das Training intensiver macht. Sie können als Hanteln, Fußmanschetten oder andere Formen auftreten.
  • Aquajogging-Gurtband: Am Rückenteil oder den Seitenteilen der Gürtel angebracht, kann es verwendet werden, um die Bewegungsfreiheit anzupassen und das Training zu variieren.
  • Schwimmbretter und Flossen: Schwimmbretter und Flossen können verwendet werden, um den Wasserwiderstand zu erhöhen oder bestimmte Muskelgruppen gezielt zu trainieren.

Es ist wichtig zu betonen, dass die Ausrüstungsauswahl je nach individuellem Trainingsziel, Fitnesslevel und persönlichen Vorlieben variieren kann. Besonders für Anfänger ist es empfehlenswert, sich von einem Aquajogging-Trainer beraten zu lassen, um die richtige Ausrüstung und Technik zu wählen.

Was sind die Vorteile von Aquafitness und Aquajoggen für die Gelenke?

Aquafitness und Aquajoggen bieten ein gelenkschonendes Training, da das Wasser den Körper trägt und somit die Belastung auf die Gelenke reduziert wird. Dies macht sie besonders geeignet für Personen mit Gelenkproblemen oder nach Verletzungen.

Wie unterscheidet sich Aquajogging von anderen Formen der Aquafitness?

Während Aquaboxing den Kreislauf intensiv beansprucht und Wassergymnastik eher gezielte Bewegungsabläufe hat, konzentriert sich Aquajogging auf die Nachahmung der Laufbewegung. Hierbei werden Intervalltraining und Kniehebeläufe häufig in die Trainingseinheit integriert, um die Flexibilität und Fettverbrennung zu fördern.

Gibt es spezielle Trainingshilfen für das Aquajogging?

Ja, neben Schwimmbrettern gibt es Auftriebskörper und Trainingshilfen, die den Widerstand erhöhen und somit die Intensität des Trainings steigern. Durch das Gurtband am Rückenteil oder den Seitenteilen der Gürtel kann die Bewegungsfreiheit angepasst werden.

Wie unterstützen Beinschwimmer das Aquajoggen?

Beinschwimmer werden am Unterschenkel befestigt und erhöhen den Wasserwiderstand während der Laufbewegung im Wasser. Sie helfen, die Beinmuskulatur intensiver zu beanspruchen und fördern gleichzeitig die Bewegungsfreiheit.

Welche Rolle spielt der Schaum bei Aquafitness-Produkten?

Schaum wird häufig bei Aquafitness-Produkten wie Gürteln und Auftriebshilfen verwendet. Er bietet den benötigten Auftrieb und gewährleistet eine angenehme Passform und Bewegungsfreiheit während des Trainings.

Wie kann Aquajoggen zur Fettverbrennung beitragen?

Aquajoggen ist eine effiziente Methode, um Kalorien zu verbrennen, da der Wasserwiderstand den Körper ständig herausfordert. Die ständige Bewegung und der erhöhte Widerstand durch Auftriebskörper führen zu einer erhöhten Herzfrequenz, was die Fettverbrennung ankurbelt.

Wie ergänzt Aquajogging das Schwimmtraining?

Aquajogging ist eine hervorragende Ergänzung zum traditionellen Schwimmtraining. Während Schwimmtraining hauptsächlich auf die Verbesserung der Schwimmtechnik und den Aufbau von kardiovaskulärer Ausdauer abzielt, konzentriert sich Aquajogging auf die Stärkung der Laufmuskulatur und den Aufbau von Muskelkraft unter Wasserbedingungen. Das Hinzufügen von Aquajogging zum Schwimmtraining kann Athleten dabei helfen, ihre allgemeine Wasserfitness zu verbessern, ihr Verletzungsrisiko zu reduzieren und eine Abwechslung zum regulären Schwimmen zu bieten. Es ermöglicht auch Schwimmern, die an Verletzungen leiden, weiterhin im Wasser zu trainieren, ohne den verletzten Bereich zu belasten.

Weiterlesen + Weniger −