Geschicklichkeitsspiele

(31 Artikel)
pro Seite
Sortieren nach
Zum Produkt
Zum Produkt
Zum Produkt
Sale
BS® Kendama
15,50 €
Zum Produkt
Zum Produkt
Zum Produkt
Zum Produkt
Bartl® Puckfire
21,95 €
Zum Produkt
Schibbelmühle
209,00 €
Zum Produkt
Tischkegelbahn
209,00 €
Zum Produkt
Zum Produkt
Zum Produkt
Zum Produkt
Varianten zur Auswahl
Zum Produkt
Varianten zur Auswahl
Mini-Handspiel
7,95 €
Zum Produkt
Varianten zur Auswahl
Holztrompete
3,95 €
Zum Produkt
Zum Produkt
Zum Produkt
Zum Produkt
Zum Produkt
Shuffleboard
189,00 €
Zum Produkt
Erzi® Teamturm
79,95 €
Zum Produkt
Zum Produkt
Zum Produkt
Vier-gewinnt XXL
249,00 €
Zum Produkt
pro Seite
Sortieren nach
Kinder spielen in Sporthalle Geschicklichkeitsspiel von Kübler Sport

Geschicklichkeitsspiele – Förderung der Motorik und Geduld

Die Geschicklichkeit gezielt im Spiel und mit Spaß trainieren – das gelingt wunderbar mit cleveren Geschicklichkeitsspielen. Die Spiele bieten sich genauso für die Freizeit wie auch für den therapeutischen Einsatz an. Dabei sind sie für Kinder als auch für Erwachsene geeignet und fördern ganzheitlich die Koordination von Bewegungen. In unserem Shop können sie aus einer großen Auswahl an verschiedenen Geschicklichkeitsspielen mit Fokus auf Geschicklichkeit, Feinmotorik, Balancieren auswählen. Außerdem gibt es auch verschiedene Rätselspiele und Denkspiele.

Was sind Geschicklichkeitsspiele?

Was versteht man unter Geschicklichkeitsspielen? Spiele, die weit mehr von Spielenden verlangen als pures Glück oder Zufall, gelten generell als Geschicklichkeitsspiele. Solche Spiele lassen sich entweder an ausgefeilten Geräten Indoor nutzen oder im Freien. Während die Spiele für Spaß auf jeder Party sorgen, sind sie auch vermehrt im Vereinssektor oder als Bestandteil von Therapien aufzufinden. Die Bandbreite an Spielarten ist hierbei enorm und reicht vom klassischen Darts bis zum Tischfußball und Billard.

Welche Arten von Geschicklichkeitsspielen gibt es?

Es gibt unterschiedliche Variationen für diese Form der Spielzeuge. Sie alle haben eines gemeinsam: Sie nutzen das Können von spielenden Kindern oder Erwachsenen. Der Spaß steht neben dem Geschick, einem guten Auge und der schnellen Reaktion im Fokus der Spiele. Stapelspiele oder Shuffleboard gelten zum Beispiel als klassische Geschicklichkeitsspiele. Auch traditionelle Kinderspiele, wie das beliebte Spiel "Vier-gewinnt", gehört in diese beliebte Kategorie. Dieses existiert in zahlreichen Varianten, sodass für jeden Bedarf die passende Ausführung, mit einem eignen Spielablauf, zur Verfügung steht.

Für Familien bieten sich sogenannte Familienspiele an. In diese Kategorie fallen für gewöhnlich sämtliche Spielarten, die sich mit mehreren Personen spielen lassen. Zugleich sprechen sie viele Altersklassen an. Das beinhaltet zum Beispiel Sportspiele, Stapelspiele oder Wurfspiele. Auch Spiele, die sich auf das Gleichgewicht und die Koordination konzentrieren, sind in diesem Sektor gefragt. Häufig erklären bei diesem unterhalstamen spielerischen Spaß die Eltern den Kindern den Spielablauf der Denkspiele, Rätselspiele oder Geschicklichkeitsspiele. Beim Spielen werden dann die Feinmotorik und Geschicklichkeit aller Teilnehmer, egal ob jung oder alt, gefördert.

Die Spiele sind oft als Holzspielzeug verfügbar. Es handelt sich für gewöhnlich um Spielarten, relativ schnell erlernt werden können. Shuffleboard, japanisches Billard oder eine Tischkegelbahn sind solche bewährten Spiele. Weitere Holzspielzeuge sind sogenannte Blasespiele. Diese sind zum Beispiel als Lokomotiven oder Holztrompeten erhältlich.

Geschicklichkeitsspiele für Bewegung und Therapie

Ein weiterer Faktor zur Unterscheidung der Spielausführungen stellt der therapeutische Einsatz dar. Für diesen Zweck steht spezielles Lehrmaterial in Broschüren zur Verfügung. Es dient der Förderung von einzelnen Fähigkeiten. So lassen sich zum Beispiel Bewegungssticks im Rahmen einer Therapie oder zum spezialisierten Lernen nutzen.

Bewegungssticks sind zylinderförmige Schaumstoffteile. Es gibt sie in unterschiedlichen Farben. Dabei eignen sie sich ausgezeichnet, um bei Kindern die motorischen Fähigkeiten zu trainieren. Die Sticks können für ganz unterschiedliche Spiele genutzt werden. Das Geschick ist bei ihrem Einsatz stets relevant. Denn sie können zum Beispiel für Staffelläufe oder Fangspiele zum Einsatz kommen. Für solche Sticks ergibt sich auch abseits von Therapien ein Einsatzgebiet. Schulen nutzen sie ebenso wie Kindergärten und Kindertagesstätten. Gleiches gilt für Sportkurse und Vereine.

Was muss beim Kauf von Geschicklichkeitsspielen beachtet werden?

Ein besonderes Augenmerk bei der Anschaffung der Spiele liegt auf den Altersklassen und der individuellen Eignung des Spielzeugs. Spiele, die konkrete Fähigkeiten erfordern, sind mitunter für bestimmte Zielgruppen bestimmt. Der Schwierigkeitsgrad beim Spiel ist deswegen relevant, um den Spaß am Spiel zu bewahren.

Der Schwierigkeitsgrad ist zusätzlich in therapeutischen Einrichtungen bedeutsam. Ein barrierefreies Spiel kann zur Förderung spezieller kognitiver und motorischer Kompetenzen beitragen. Neben derartigen Überlegungen zur Eignung spielen auch die Qualität der Verarbeitung sowie sichere Materialien eine wichtige Rolle. Hochwertiges Spielzeug ist demnach als Lernspiel, für die Unterhaltung und als Freizeitspaß geeignet. Dabei bewahrt es eine möglichst lange Nutzbarkeit.

Für wen eignen sich Geschicklichkeitsspiele?

Die Spiele eignen sich für verschiedene Altersklassen und Zielgruppen. Sie kommen oftmals im Rahmen einer Therapie zum Einsatz. Dabei dienen sie der Förderung von Geschicklichkeit und Koordination. Kitas, Vereine und Schulen profitieren ebenso von den unterschiedlichen Spielvariationen. Neben dem Lerneffekt steht nicht zuletzt der Spielspaß im Vordergrund!

Für Kinder sind die Spiele hauptsächlich in den Altersklassen zwischen 3 und 10 Jahren geeignet. Doch es können auch ältere Heranwachsende und Erwachsene Freude im Umgang mit den verschiedenen Spielen erfahren. Das gilt insbesondere für Spielzeuge wie Tischkegelbahnen oder Billard, die die Motorik, das präzise Zielen und die Hand-Augen-Koordination ansprechen.

Wo können Geschicklichkeitsspiele verwendet werden?

Kinder spielen die Spiele meistens im Innenbereich. Allerdings bieten sie sich ebenfalls für den Einsatz draußen an. Dadurch ergeben sich vielfältige Einsatzorte für die Geduldspiele.

Ob Fangen, Laufen, Bewegung und Actionspiele oder klassischere Holzspielzeuge – das Training der eigenen Geschicklichkeit ist in Vereinen, Kindergärten und Schulen ebenso möglich wie in heimischen Gärten, auf Reisen oder beim Einsatz während einer Therapie. Moderne Geduldsspiele fördern das Greifen, die Koordination und das Durchhaltevermögen.

Viele Spiele benötigen für ihren Einsatz lediglich eine freie Fläche, und schon kann es losgehen. Zudem lassen sich die Spielzeuge flexibel nutzen, sodass sich ihr Gebrauch sowohl draußen als auch drinnen anbietet. Geschicklichkeitsspiele in der Freizeit zu integrieren, lohnt sich speziell für Kommunen, Kurse, therapeutische Einsätze und generell für den Spaß am Spiel.

Weiterlesen + Weniger −