Start Magazin Bewegungslandschaften – Vorteile & Beispiele für die zeitsparenden Geräte

Bewegungslandschaften – Vorteile & Beispiele für die zeitsparenden Geräte

Besonders im Sportunterricht bleibt Lehrern oftmals wenig Zeit, um sportliche und pädagogisch sinnvolle Konzepte umzusetzen und die dafür benötigen Geräte aufzubauen. Bewegungslandschaften stellen dabei eine hilfreiche Möglichkeit dar, um u.a. die unterschiedlichen motorischen Fähigkeiten der Nutzer anzusprechen. In diesem Beitrag wollen wir Dir Vorzüge und Beispiele von Bewegungslandschaften für Kinder zeigen.

Bewegungslandschaften für Kinder

Was sind Bewegungslandschaften?

Bewegungslandschaften - die zeitsparenden Geräte

Eine Bewegungslandschaft besteht aus verschiedenen Geräteaufbauten- und elementen und greift Anregungen aus der Natur auf. Rollen und Rutschen, Klettern, Krabbeln, Balancieren und Springen stellen nur einen kleinen Ausschnitt der Bewegungsmöglichkeiten dar und zeigen, dass diese Landschaften nicht ohne Grund mit einem hohen Aufforderungscharakter verbunden werden. Der Aufbau der Elemente kann zudem auf die Altersgruppe der Nutzer abgestimmt werden. Niedrigere Bewegungslandschaften eignen sich beispielsweise eher für jüngere Nutzer, dagegen können höhere Bewegungslandschaften mit Klettermöglichkeiten bei älteren Nutzern eingesetzt werden. Die Vorzüge von Bewegungslandschaften sind:

  • Individuell gestaltbar
  • Vielseitige Übungsmöglichkeiten
  • Schneller Aufbau
  • Körperwahrnehmung und Konzentration werden geschult
  • Förderung der Kreativität (entwickeln eigener Ideen)
  • Spielerisches Lernen

Neben allen positiven Effekten und verfolgten Zielen sollte beim Einsatz der Geräte der Grundsatz „Spaß an der Bewegung“ im Mittelpunkt stehen. Außerdem musst Du für ausreichenden Fallschutz sorgen. Hierfür eignen sich besonders gut die Universal Weichbodenmatten.

Bewegungslandschaft für Kindergartenkinder

Bewegunslandschaften im Sportunterricht

Die Erzi Balancierelemente eignen sich besonders für Kinder im Kindergartenalter, da sie in diesem Alter das Balancieren und Krabbeln lieben. Sie wollen die Welt kennenlernen und neue Erfahrungen sammeln. Das Grundelement der Erzi Balancierelemente bildet die Erzi Sportbox. Diese ist ein Multitalent, welche als Hocker, Sportgerät und Aufbewahrungsbox eingesetzt werden kann. Die Box verfügt an allen Seiten über Öffnungen, in welche verschiedene Balancierbretter in unterschiedlichen Höhen eingehängt werden können. Dadurch kann ein thematischer Parcours mit einem hohen Aufforderungscharakter aufgebaut werden. Die passenden Balancierelemente (Erzi Balancier-Spazierwege) haben unterschiedliche Oberflächen, die an der Natur orientiert sind (Waldboden, Flusslauf, Äste etc.). Als Folge entstehen, besonders beim barfüßigen Balancieren, sensomotorische Effekte in Kombination mit einer Förderung der Balance, des Gleichgewichts und der Motorik. Zudem können auch schiefe oder bewegliche Elemente integriert werden.

Spielidee mit dieser Bewegungslandschaft: Hochwasserlandschaft

Es ist Hochwasser und alles steht unter Wasser. Daher dürfen sich die Kinder nur auf der Bewegungslandschaft bewegen, denn der Turnhallenboden stellt das Wasser dar. Die Kinder müssen sich organisieren und versuchen, sich gleichmäßig auf der Landschaft zu verteilen, da kein Kind „nasse“ Füße bekommen sollte. Während der Fortbewegung auf den einzelnen Elementen sammeln sie neben dem Balancieren auch Eindrücke von den unterschiedlichen Oberflächenstrukturen.

Bewegungslandschaft für Kinder im Grundschulalter

Beispiele für Bewegungslandschaften

Im Grundschulalter sind die Kinder bereits erfahrener, weshalb anspruchsvollere Bewegungslandschaften wie die „Lüneburger Stegel“ notwendig sind. Der Lüneburger Stegel ist vielseitig einsetzbar und eignet sich zum Klettern, Turnen, Balancieren, Schwingen, Überspringen oder Durchkriechen. Im Vergleich zur Erzi Bewegungslandschaft unterscheidet es sich insbesondere in seiner Höhe, er besteht aber ebenfalls aus einem Grundgerüst. Dieses wird aus 2 Untersatzböcken aus Holz und einem Schwebebalken gebildet. Darin können klassische Elemente, wie beispielsweise Leitern oder das Schwungbrett eingehängt werden.

Spielidee mit dem Lüneburger Stegel: Löffel-Parcours

Du legst zunächst einen Ablauf/Weg über den Lüneburger Stegel für die Kinder fest. Außerdem werden zwei Mannschaften gebildet. Jeder Spieler muss den Parcours mit einem Löffel, auf dem ein Gegenstand liegt (z.B. ein Tischtennisball) durchlaufen, wobei natürlich der Gegenstand nicht herunter fallen darf. Bei welcher Mannschaft haben als Erstes alle Spieler den Parcours durchlaufen?

Bewegungslandschaft für Kinder und Jugendliche

Bewegungslandschaften Beispiele

Mit dem Kübler Sport Sprungkasten Set Varianta werden alle Ansprüche an eine Bewegungslandschaft für Kinder und Jugendliche erfüllt. Das Set besteht aus dem Sprungkasten Varianta, welcher an allen Seiten Öffnungen zum Einhängen von Elementen aufweist. Es ist ein ideales Gerät zur Bildung von Gerätekombinationen für das Klettern, Balancieren oder Springen. In den Sprungkasten können Elemente wie beispielsweise eine Hühner- oder Halbleiter, Schwebebalken und Rutschbretter oder Rollvorrichtungen eingehängt werden. Diese Landschaft spielt sich in einer größeren Höhe ab und besteht teilweise aus schmalen Elementen, wodurch sie bei fortgeschrittenen, erfahrenen Kindern oder Jugendlichen eingesetzt werden sollte.

Spielidee mit dieser Bewegungslandschaft: Blinde Kuh

Du legst zunächst einen Parcours(ablauf) fest, welchen die Spieler in einer veränderten Form des Spiels Blinde Kuh durchlaufen müssen. Einem Spieler werden die Augen verbunden und der Partner des Spielers muss die „blinde Kuh“ durch den Parcours führen. Dabei stoppst du die Zeit, die jedes Team pro Durchgang braucht. Welches 2er-Team schafft die schnellste Zeit?

Kinder und Bewegungslandschaften

Die vorgestellten Bewegungslandschaften stellen nur eine kleine Auswahl der Variationsmöglichkeiten von Bewegungslandschaften für Kinder dar. In unserem Onlineshop findest Du außerdem noch weitere passende Produkte und Ideen. Weiterhin kannst Du auch einzelne Elemente kaufen und diese, ohne das Grundelement, in Sprossenwände oder Sprungkästen einhängen.

Bewegunslandschaften

Wir haben noch einen Tipp am Rande für Dich: Integriere die Kinder beim Aufbau der Landschaft. Denn dabei können sie schon Eindrücke und Erfahrungen sammeln und ihren Parcours selbst gestalten.