Skelettmodelle

(5 Artikel)
pro Seite
Sortieren nach
Zum Produkt
Zum Produkt
Zum Produkt
Zum Produkt
pro Seite
Sortieren nach

Skelettmodelle – perfektes Lehrmittel für Physiotherapie- und Arztpraxen

Ein Skelettmodell, ob das vollständige Skelett oder spezielle Armskelette und Beinskelette, ist das ideale Hilfsmittel, um anatomische Strukturen anschaulich darzustellen und zu vermitteln. Diese detaillierten Anatomie- und Skelettmodelle sind daher nicht nur in der Arztpraxis, sondern auch in der Physiotherapie, Schule und beim Sport eine anschauliche Hilfe, um den eigenen Bewegungsapparat, inklusive Skelettteile und Gelenke, besser kennenzulernen und zu verstehen. Dank verschiedener Größen und Varianten findet sich für jeden Zweck das richtige Skelettmodell.

Aus welchen Materialien werden Skelettmodelle hergestellt?

Die meisten Skelettmodelle bestehen aus unzerbrechlichem Kunststoff. Das macht sie gleichzeitig robust und vergleichsweise leicht. Die Befestigung der einzelnen Skelettteile, wie Schädel, Wirbelsäule und Extremitäten, erfolgt über Drähte aus Metall. Mit einem beweglichen Skelettmodell lassen sich dadurch nicht nur die Strukturen des Körpers, sondern auch die einzelnen Bewegungen und Gelenkmodelle demonstrieren. Bei den meisten Skelettmodellen können die Arm- und Beinskelette per Schnellverschluss einfach angebracht und wieder entfernt werden. Dadurch lassen sich die Anatomie- und Gelenkmodelle auch platzsparend verstauen und transportieren – ideal für Seminare und Unterrichtseinheiten an wechselnden Orten. Zu diesem Zweck lässt sich auch das Stativ abnehmen und verkleinern.

Gibt es für den Therapiebereich und den Schulunterricht unterschiedliche Skelettmodelle?

Skelettmodelle sind vielseitig einsetzbar: In der Arzt- oder Physiotherapiepraxis kann ärztliches und therapeutisches Personal an ihnen erkrankte Strukturen genau zeigen und Zusammenhänge besser erklären. Hier sind besonders Modelle mit detaillierten Gelenkmodellen und Gelenkbändern von Vorteil. Patienten und Patientinnen können daraufhin ihre Beschwerden und Symptome genauer verstehen. Das ist in der Regel hilfreich, um eine effektive Therapie zu gestalten und durchzuführen. Daher lohnt es sich für eine Praxis, ein lebensgroßes Skelett zu kaufen.

Neben der Patienteninformation ist das Modell des Skeletts in der Physiotherapie-Ausbildung ein wichtiges Lehrmittel: Angehende Therapeuten und Therapeutinnen lernen mithilfe des Skelettmodells die einzelnen Knochen und wichtige anatomische Strukturen des menschlichen Bewegungsapparats kennen. Besonders hilfreich sind dabei Anatomie- und Skelettmodelle, die die Wirbelsäule, Extremitäten sowie das Bein- und Armskelett möglichst detailliert abbilden – am besten inklusive der Gelenkbänder sowie Muskelursprüngen und -ansätzen.

Welche Teile und Strukturen des Skeletts werden in den Modellen dargestellt?

Die meisten Skelettmodelle konzentrieren sich ausschließlich auf die Darstellung der einzelnen Skelettteile des menschlichen Körpers. Da es sich bei ihnen um starre Strukturen handelt, können sie detailgetreu nachgestellt werden. Einige Modelle sind mit Markierungen der Muskelursprünge und Muskelansätzen versehen. Die detaillierteste Variante eines Skelettmodells ist mit Gelenkbändern ausgestattet und kann dadurch auch die Dimensionen der verschiedenen Gelenke und Gelenkmodelle realitätsnah darstellen.

Wie realistisch sind Skelettmodelle in Bezug auf Anatomie und Struktur?

In der Regel handelt sich bei den Modellen um einen lebensgroßen Naturabguss eines echten menschlichen Skeletts. Erler-Zimmer-Skelette entsprechen dabei etwa dem europäischen Durchschnitt. Dadurch wird sichergestellt, dass sowohl die Proportionen als auch die Größe der Skelettteile und Gelenke realistisch sind. Für Miniaturmodelle wird der Abguss dementsprechend verkleinert. Damit entsprechen die einzelnen Skelettteile zwar nicht mehr ihren realen Abmessungen. Die realistischen Proportionen und Bewegungsabläufe bleiben allerdings erhalten.

Welche Rolle spielen Hersteller wie Erler-Zimmer bei der Produktion von Anatomie- und Skelettmodellen?

der Regel naturgetreue Abgüsse echter menschlicher Skelette und entsprechen daher hinsichtlich Größe und Proportionen dem europäischen Durchschnitt. Dadurch bieten diese Anatomiemodelle eine realistische und präzise Darstellung der menschlichen Anatomie, was insbesondere in Bildungseinrichtungen und in der Patienteninformation unerlässlich ist. Die Anatomiemodelle von Erler-Zimmer sind daher in vielen Physiotherapie- und Arztpraxen, Schulen und Universitäten ein unverzichtbares Hilfsmittel.

Weiterlesen + Weniger −