Wenn man viel Zeit zu Hause verbringt oder verbringen muss, ist es wichtig, beschäftigt zu bleiben und Langeweile zu vermeiden. Vor allem bei und mit Kindern sind Eltern jetzt gefordert, den Tag für den Nachwuchs abwechslungsreich zu gestalten und gleichzeitig selbst Spaß dabei zu haben oder Zeit für konzentriertes Arbeiten im Home Office zu finden. Wir stellen dir 12 Möglichkeiten für Spiele Zuhause vor, mit welchen du deine Kinder abwechslungsreich durch den Tag bringen kannst.

Spiele für Zuhause: Kendama

1. Kendama

Das Kendama ist ein Geschicklichkeitsspiel, das ursprünglich aus Japan stammt- Es besteht aus einer Kugel mit Loch, welche durch einen Faden mit einem Griff verbunden ist. Der Griff wiederum hat links und rechts zwei kleine Teller und oben eine Spitze. Ziel ist es grundsätzlich, die Kugel aus einer hängenden Position nach oben zu ziehen und den Griff dabei so zu drehen, dass die Kugel auf einem der Teller (leichter) oder der Spitze (schwerer) landen kann. Wer diesen Schritt gemeistert hat, kann sich an verschiedene Kombinationen und Tricks wagen.

Spiele für Zuhause:: Move Cubes

2. Spordas Move Cubes

Der Move Cube ist ein großer, bunter Spielwürfel, den du zuhause auf viele verschiedene Spiele anwenden kannst. Der Schaumstoffwürfel hat an jeder Seite eine Klarsichttasche, sodass du selbst entscheiden kannst, was passieren soll. Das bedeutet, du kannst gemeinsam mit deinen Kindern verschiedene Aktivitäten oder Spiele festlegen, Koordinationsübungen, Bewegungsübungen Hüpfen, Springen, und, und und. Deiner Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Auch Konzentrations- und Gedächtnisübungen kannst du mit den Würfeln ganz einfach durchführen. Egal für was du dich entscheidest, mit dem Move Cube sorgst du in jedem Fall für Bewegung.

Spiele für Zuhause: Slackspot

3. Slackspot

Der Slackspot ist ein einfaches Indoor-Slacklinesystem für Kinder. Slackspot kannst du überall frei aufstellen, ohne sie im Boden zu verankern oder andere Befestigungspunkte zu benötigen. Durch die geringe Balancierhöhe ist auch Fallschutz kein Thema. So können deine Kinder auch drinnen ihre Balance trainieren oder Slackline-Tricks üben.

Spiele für Zuhause: Balancebrett

4. Balancebrett

Dieses Sportgerät ist gar nicht so einfach zu beherrschen. Erstes Ziel ist es zunächst, sich selbst mit dem Balancebrett im Gleichgewicht zu halten, ohne zur einen oder zur anderen Seite hinunter zu rollen. Ist das geschafft, kannst du Übungen einbauen. Für Anfänger ist es dabei hilfreich, zu Beginn eine Gymnastikmatte unterzulegen. Diese verlangsamt die Bewegung der Rolle und ist außerdem beim einem unfreiwilligen Abstieg angenehmer als der harte Boden.

Spiele für Zuhause: Schaumstoff Bowling

5. Schaumstoff Bowling

Auch wenn die Bowling-Bahn gerade geschlossen hat ist das kein Grund, um auf Bowling verzichten zu müssen. Ein Flur reicht für das Schaumstoff-Bowling völlig aus. Sowohl die zehn Pins als auch die Bowlingkugel sind aus weiche PE-Schaum, sodass für die Wohnungseinrichtung kein Risiko besteht. Egal ob abräumen oder verschiedene Bowling- und Kegelspiele: langweilig wird es so garantiert nicht.

Spiele für Zuhause: Magnet Dartboard

6. Magnet-Dartboard

Mit einem magnetischen Dartboard können auch Kinder gefahrlos umgehen. Anstelle der spitzen Soft- oder Steeldarts sind die Pfeile hier mit gut haftenden Magneten ausgestattet. So steht dem Darts-Spiel im heimischen Wohnzimmer nichts im Wege.

Spiele für Zuhause: Cornhole

7. Cornhole

Bei diesem Wurfspiel treten zwei Spieler oder zwei Teams gegeneinander an und versuchen, mit Bohnensäckchen in eine Öffnung zu treffen, um Punkte zu erzielen. Obwohl Cornhole klassischerweise ein Spiel für draußen ist, eignet es sich auch gut für die Wohnung. Mit den Bohnensäckchen kannst du außerdem eine Vielzahl anderer Aktivitäten gestalten.

Spiele für Zuhause: Jonlgierbälle

8. Jonglierbälle

Jonglieren mit Jonglierbällen hat viele positive Effekte: Konzentration, Vorstellungsvermögen, Reaktion, Wahrnehmung und Gleichgewicht werden durch jonglieren positiv beeinflusst. Nicht zu unterschätzen ist auf der Spaßfaktor und das gute Gefühl, wenn man ein Muster oder einen Trick zum ersten Mal beherrscht. Jonglieren kannst du zudem wirklich überall – in der Wohnung, auf dem Balkon oder im Garten.

Wie man richtig jongliert erfährst du in unserem Beitrag „Jonglieren – nur etwas für den Zirkus?“

Spiele für Zuhause: Skip Kururin

9. Skip Kururin

Genau wie das Kendama ist auch das Skip Kururin ein japanisches Geschicklichkeitsspiel. Das Kururin sieht aus wie ein langgezogenes Fass, kippt man es um, überschlägt es sich um die eigene Achse. Ziel ist es dann, das Kururin in dem Moment aufzuhalten, in dem es sich in einer aufrechten Position befindet. Außerdem sind eine Vielzahl an Tricks mit dem Skip Kururin möglich.

Spiele für Zuhause: Mega Mach 4

10. Mega mach 4

Mach 4, auch als Vier Gewinnt bekannt, kennst du normalerweise als kleines Spiel für den Tisch. In der großen Version eignet sich das Spiel nicht nur für Garten oder Balkon, sondern auch fürs Wohnzimmer zuhause. So bringst du zusätzlich auch noch Bewegung in das Strategiespiel.

Spiele für Zuhause: Balancesteine

11. Balancesteine

Balancieren über Flusssteine, Stapelsteine und Co.  funktioniert überall. Von Balanceparcours über „der Boden ist Lava“ bis hin zu Bewegungsspielen oder überlebensgroßem Memory bieten Balancesteine unzählige Spiel- und Beschäftigungsmöglichkeiten für deine Kinder. Gleichzeitig förderst du so spielerisch Motorik, Gleichgewicht und Körperwahrnehmung.

Spiele für Zuhause: Mini-Tischtennis

12. Mini-Tischtennis

Ein Tischtennis-Tisch, der ins Wohnzimmer passt ist in der Regel eher selten. Jedoch gibt es auch verkürzte Platten, sogenannte Mini-Tischtennistische die auch in einer Wohnung oder auf dem Balkon genügend Platz finden. So können Rundlauf und spannende Tischtennis-Matches vom Schulhof oder dem Park in das eigene Zuhause verlegt werden.