Turnen umfasst viele Disziplinen, so messen sich Turner am Reck, Barren, Stufenbarren, Schwebebalken, Sprungpferd, Boden oder an den Ringen. Dabei werden verschiedene Schwung- und Kraftelemente wie z.B. Rollen, Sprünge, Überschläge, Felgen oder Schwünge ausgeführt. Diese Techniken erfordern ein umfangreiches und intensives Training. Damit Du bei Deinen täglichen Übungen im Kinder- oder Leistungsturnen sowohl im Verein als auch im Schulsport optimal ausgestattet bist, haben wir Dir hilfreiche Trainingsgeräte für Turner zusammengestellt.

Trainieren im Turnen
Quelle: pexels

Welche Trainingsgeräte gibt es?

Mit den Trainingshilfen für das Turnen wird Kindern die Angst vor anspruchsvollen Übungen an den Turngeräten genommen, aber auch bei erfahrenen Turnern erleichtern die Trainingshilfen das Erlernen und Präzisieren bzw. Verbessern von Turntechniken. Zudem wird die Belastung auf Gelenke durch die Trainingsgeräte im Turnen reduziert. Zuerst einmal wollen wir Dir die Trainingsgeräte in den einzelnen Disziplinen vorstellen. Bei den Frauen sind die einzelnen Disziplinen im Gerätturnen: Sprung, Stufenbarren, Schwebebalken und Boden. Bei den Herren sind die einzelnen Disziplinen im Gerätturnen: Boden, Pauschenpferd, Ringe, Sprung, Barren und Reck.

Trainingsgeräte für den Schwebebalken

Trainingshilfen im Turnen
Quelle: giphy

Als Vorbereitung für den Schwebebalken oder als Unterstützung für das Trainieren von Bewegungen auf dem Schwebebalken gibt es folgenden Trainingsgeräte im Turnen:

Übungsschwebebalken

Übungsschwebebalken im Training

Für schwierige oder neue Turnelemente eignet sich sehr gut der Einsatz eines Übungsschwebebalkens. Dieser liegt nur wenige Zentimeter über dem Boden und kann wahlweise auch komplett aus Schaumstoff bestehen. Somit bietet dieses Trainingsgerät größtmögliche Sicherheit für jeden Turner, außerdem ermöglicht er gelenkschonende Trainingsbedingungen und nimmt die Angst vor einem hohen Sturz.

Schwebebalkenverbreiterungen

Eine Schwebebalkenverbreiterung vergrößert die Lauffläche auf dem Schwebebalken (i.d.R. von 10 cm auf 20 cm Breite). Die Verbreiterung kann ganz einfach per Klettverschluss auf jeden klassischen Schwebebalken oder Übungsschwebebalken befestigt werden und bietet dadurch den Turnern mehr Standsicherheit bei Schrittfolgen, Drehungen, Anlauf und Landungen. Zudem ist die 10 cm Zone markiert, so dass Fehlschritte besser erkannt werden können.

Auflagematten für Schwebebalken

Trainingsgeräte Turnen für den Schwerbebalken

Die Auflagematte wird an den beiden Enden des Schwebebalkens bzw. des niedrigeren Übungsschwebebalkens befestigt und reduziert durch die hohe Dämpfungseigenschaften die Spitzenbelastung bei Landungen auf die Gelenke der Turner. Diese Trainingshilfe eignet sich optimal zum Erlernen von neuen und schwierigen Sprungelementen sowie bei hohem Trainingsumfang. Du kannst die Auflagematte ganz einfach mit einem Klettband und durch die Anti-Rusch Beschichtung der Matte auf jedem Schwebebalken befestigen.

Trainingsgeräte für die Disziplin Boden

Für das tägliche Training am Boden eignen sich sowohl für erfahrene Turner als auch für Anfänger die folgenden Trainingsgeräte:

Airtrack Matten

Air Track Matte im Training im Turnen

Neben Weichschaummatten, Matten zur Absicherung und Bodenturnmatten stellt die Airtrack Matte ein echtes Highlight dar. Hierbei handelt es sich um luftgefüllte Bahnen mit glatter Oberfläche, die sich ideal zum Erlernen von Sprüngen und Sprungfolgen, sowie akrobatischen Elementen eignet. Der Härtegrad der Matte lässt sich mithilfe eines Gebläses einfach regulieren. Dieses Trainingsgerät unterstützt Dich beim Absprung und der Landung, reduziert die Belastung auf die Gelenke und vermittelt besonders Kindern und Anfänger ein besseres Sicherheitsgefühl. Außerdem kannst Du die Matte nach Gebrauch platzsparend verstauen.

Flick-Flack Trainer

Trainingsgeräte im Turnen für den Alltag
Quelle: giphy
Flick Flack Trainer

Ein Flick-Flack Trainer ist das ideale Trainingsgerät zum Erlernen von Überschlagsbewegungen. Das Trainingsgerät dient als Unterstützung und hilft Dir Deinen Körper während der Übung richtig zu strecken und die Position zu halten. Das Schaumstoffmodul ist nicht nur sehr weich, sondern hat auch eine Elipsenform und eine assymmetrische Gewichtsaufteilung. Als Folge daraus bewegt sich das Trainingsgerät immer wieder automatisch in die Ausgangslage zurück, sodass angstfrei und ohne großen Aufwand trainiert werden kann.

Methodische Rollen

Methodische Rolle für das Bodenturnen

Die Methodikrolle ist ein ideales Hilfsmittel beim Training von Überschlagsbewegungen. Die Rolle gibt den Turnern nicht nur ein sicheres Gefühl, sondern entlastet den Turner. Denn das Gewicht der Turner liegt beim Überschlag auf der Rolle, wodurch der Du Dein eigenes Körpergewicht nicht tragen musst, zudem fängt die Rolle den Turner bei einem Sturz auch ab und mindert den Aufprall. Methodikrollen können auch für das Training des Handstützüberschlags sowohl vor- als auch rückwärts eingesetzt werden.

Halbmonde

Halbmond für eine bessere Beweglichkeit

Mit dem Halbmond können zahlreiche Übungen zum Krafttraining und Stretching durchgeführt werden. Der Halbmond wird ganz einfach in die Sprossenwand eingehängt und schon kann das Training beginnen. Dieses Trainingsgerät kräftigt und mobilisiert v.a. die Bauchmuskulatur, die bei vielen Übungen im Bodenturnen eine hohe Kraft haben muss.

Trainingsgeräte für das Training in den Disziplinen Barren, Stufenbarren und Reck

Gerätturnen
Quelle: giphy

In den Disziplinen Barren, Stufenbarren und Reck können Frauen und Männer auf die folgenden Trainingsgeräte zurückgreifen:

Handstandgriffe

Handstandgriffe im Turnen

Die Handstandgriffe kennst Du bestimmt auch aus dem Fitnessbereich. Jedoch sind die Trainingsgeräte bzw. Trainingshilfen auch sehr hilfreich im Turntraining. Die Griffe helfen Dir nicht nur bei einer sauberen Ausführung des Handstands, sondern schonen gleichzeitig die Handgelenke. Denn besonders bei einem hohen Trainingsumfang sollte jeder Turner auf eine gesunde Handstellung achten. Dieses Trainingsgerät besteht aus hautfreundlichem und rutschfestem Holz, wodurch selbst ein schweißtreibendes Training kein Problem darstellt.

Minibarren

Übungsbarren

Der Minibarren bzw. Übungsbarren funktioniert in seiner Wirkungsweise ähnlich wie die Handstandgriffe. Mit dem Minibarren kannst Du effektiv und angstfrei Liegestütze, Handstände, sowie jegliches Umgreifen in geringer Höhe üben. Der Minibarren bzw. Übungsbarren bietet zwei Auflageflächen und ist oft höhenverstellbar, wodurch Du in verschiedenen Höhen trainieren kannst. Aufgrund der variablen Breitenverstellung und der niedrigen Höhe eignet sich dieses Trainingsgerät optimal für Anfänger, Kinder und Jugendliche.

Schutzpolster für Stufenbarren und Reck

Schutzpolster

Schutzpolster für Stufenbarren und Reck bestehen aus angenehmen Schaumstoff und haben in der Regel eine U-Form. So kannst Du es einfach und schnell an den Turngeräten befestigen und es schützt die Turner vor Stößen bzw. bei einem Aufprall. Dieses Trainingsgerät ist besonders für das Erlernen von Flugelementen zu empfehlen. Mit dem Schutzpolster gehören blaue Flecken vom Training am Reck oder Stufenbarren der Vergangenheit an und das Polster nimmt Anfängern die Angst.

Trainerplattform für den Stufenbarren

Trainerplattform

Besonders am oberen Holm ist eine Unterstützung bzw. Hilfestellung des Trainers oftmals sehr hilfreich und nimmt die Angst bei der Turnerin. Die Trainerplattform kann unkompliziert und schnell an den Säulen oberhalb der Distanzhalterung angeschraubt werden und durch die Parallelführung bleiben die drehbaren und schwenkbaren Plattformen immer waagrecht.

Trainingsgeräte für die Disziplin Sprung

Speziell für das Training der Disziplin Sprung eignen sich die folgenden beiden Trainingsgeräte:

Übungssprungtische bzw. Sprungtische aus Schaumstoff

Geräte für das Training im Turnen

Bei Sprüngen haben die meisten Anfänger und Kinder erstmal Angst. Um diese zu reduzieren oder zu verhindern, bieten sich Übungssprungtische aus Schaumstoff an. An diesen Trainingsgeräten können Kinder und Anfänger optimal Schritt für Schritt die Techniken von einem vorbildlichen Sprung erlernen. Die Sprungtische bestehen aus einem modularen System, wodurch der Tisch nicht nur sehr weich beim Aufprall ist, sondern sich auch auf verschiedene Höhen einstellen lässt.

Schnitzel- und Airgruben

Airgrube

Flache Schnitzelgruben eignen sich manchmal besser als eine klassische Landematte, insbesondere wenn die Landung noch nicht entscheidend ist. Die spezielle Airgrube ist ideal für das angstfreie Landen nach Tumblingbahnen, Sprung, Stufenbarren, Reck oder Barren. Es ist eine aufblasbare Landematte und gleichzeitig eine Landegrube mit Schaumstoffwürfeln. Du kannst ganz einfach den Luftdruck der Matte einstellen bzw. regulieren und somit die Matte auf jeden Nutzer individuell einstellen.

Trainingsgeräte für das Pauschenpferd

Trainingshilfen für jeden Turner
Quelle: pexels

Das Pauschenpferd ist eine Disziplin im Gerätturnen der Männer. Dabei müssen schwierige Übungen gezeigt werden, vor welchen besonders Anfänger Respekt und Angst haben. im Training am bzw. für das Pauschenpferd eignen sich die folgenden Trainingsgeräte:

Turnpilze

Turnpilz

Turnpilze sind unverzichtbar für das Training von Kreisflanken auf dem Pauschenpferd und dienen im Nachwuchstraining häufig als Vorbereitung auf das Pauschenpferd. Dabei unterscheidet man die Turnpilze mit und ohne Pauschen. Turnpilze ohne Pauschen verringern die Belastung auf die Gelenke und werden daher oft im Training mit Kindern eingesetzt. Für geübtere Turner gibt es auch noch den unten erwähnten Kreisflankenkörper.

Pauschen-Trainingshilfen

Pauschen Trainingshilfe

Es gibt verschiedene Pauschen-Trainingshilfen, die dem Übergang vom Turnpilz auf das Pauschenpferd dienen. An Pauschen-Trainingshilfen kannst Du bereits die Techniken am Pauschenpferd korrekt üben und dabei Haltungsfehler vermeiden bzw. vorbeugen. Der Korpus hat jedoch eine angenehme Höhe und ist mit abnehmbaren und verstellbaren Pauschen versehen.

Kreisflankenkörper

Kreisflankenkörper

Der Kreisflankenkörper ist ein weiteres Trainingsgerät, welches den Übergang vom Turnpilz zum Pauschenpferd erleichtern soll. Mit diesem Trainingsgerät konzentriert sich der Turner auf das Erlernen der Methodik am Pauschenpferd. Aufgrund der schrägen Stellung der Turner besonders gut Vor- und Rückflanken trainieren. Zudem wird das Greifen erleichtert und die Schultern des Trainierenden entlastet. Du kannst schrittweise Pads oder Pauschen hinzufügen, um individuell den Schwierigkeitsgrad im Training anzupassen. Das Kreisflankenpad dient außerdem der Schonung der Handgelenke während dem Training.

Trainingsgeräte für das Üben an den Ringen

Ringeturnen ist eine Disziplin des Gerätturnens bei den Männern. Hierbei können Dich die folgenden Geräte im alltäglichen Training unterstützen:

Handstandschaukeln

Handstandschuakel

Mit der Handstandschaukel verbesserst Du Deine Körperhaltung und Körperspannung beim Handstand an den Ringen. Dabei entsprechen die Griffe der Anordnung für die Ringe und sorgen für eine korrekte Stellung der Hände. Bei der Handstandschaukel sind lediglich Vor- und Rückbewegungen möglich, wodurch dieses Trainingsgerät die Vorstufe zur Handstandschale darstellt.

Handstandschalen

HAndstandschale

Die Handstandschale lässt im Gegensatz zur Handstandschaukel Bewegungen in alle Richtungen zu. Mit diesem Trainingsgerät verbessert der Turner seine Körperspannung durch die freie Bewegung in alle Richtungen. Die Griffe sind in korrekter Anordnung für das Turnen an den Ringen und tragen so zur Perfektionierung der Haltung bei. Zudem kann der Trainer einfacher an der Handstandschale die Haltung des Turners korrigieren als auf dem Pauschenpferd.

Krafttrainingsbänke oder verschiedene Koordinationsgeräte

Trainingsgeräte für das Turnen an den Ringen

Speziell als Vorbereitung für das Turnen an den Ringen gibt es besondere Krafttrainingsgeräte. Beispiele hierfür sind die Krafttrainingsbank oder der Kraft- und Koordinationstrainer. Mit diesen Trainingsgeräten kann der Turner sich auf die spezifische Kraftentwicklung an den Ringen vorbereiten, sowie die Bewegungen für die Kreuz- und Kopfstützpositionen trainieren. Zudem werden an den Trainingsgeräten die Schulter- und Rumpfmuskulatur gestärkt und dadurch die Wirbelsäule stabilisiert.