Ein Frisbee ist bei den meisten als scheibenförmiges Spielgerät in der Freizeit bekannt. Besonders am Strand oder auf der Wiese im Park darf ein Frisbee nicht fehlen. Was viele nicht wissen: Es gibt offiziell anerkannte Frisbee Sportarten, bei welchen es sogar Deutsche Meisterschaften gibt. In diesem Beitrag stellen wir Dir die bekanntesten Frisbee Sportarten sowie die Regeln vor und zeigen Dir, dass Du das Frisbee Spiel auch sehr gut im Schulsport anwenden kannst.

Frisbee Regeln
Quelle: pexels

Wer hat das Frisbee Spiel erfunden?

Der Markenname „Frisbee“ lässt sich auf die amerikanische Bäckerei „Frisbie Pie Company“ zurückführen. Die Familienbäckerei wurde 1871 von William Russel Frisbie in Bridgeport an der amerikanischen Ostküste gegründet. Das Unternehmen verkaufte u.a. Kuchen & Gebäck in unterschiedlich großen, runden Metalldosen (Pie-Tins). Kinder begannen zunächst am Strand mit den weggeworfenen Formen bzw. Dosen zu spielen. An der Yale Universität nutzten später immer mehr Studenten diese Deckel als Spielgeräte und riefen dabei laut „Frisbee“, um den Fänger zu warnen. Erst 1946 hatte der Schreiner Walter Frederick Morrison, der selbst begeisterter Pie-Tin-Werfer war, die Idee, spezielle Wurfscheiben herzustellen. Die heutige Frisbee orientiert sich an seinem zweiten Prototyp aus dem Jahr 1953, dem „Pluto Platter“. Ab dem Jahr 1957 produzierte die Spielzeug Firma Wham-O serienmäßig diese Wurfscheibe mit dem für die Frisbee Scheibe typischen abfallenden äußeren Drittel und ab 1959 begann die Verbreitung unter dem Namen „Frisbee“. Heute ist die Frisbee Scheibe ein beliebtes scheibenförmiges Sport- und Freizeitgerät, das durch aerodynamischen Auftrieb und Kreiselbewegung in der Luft gehalten wird.

Frisbee Sport in Deutschland

Disc Golf Regeln
Quelle: pexels

Der Frisbee Sport hat in Deutschland in den 1970er Jahren begonnen. Offizielle Meisterschaften in Ultimate Frisbee gibt es seit 1981. Seitdem gibt es regelmäßig Deutsche Meisterschaften in Ultimate Frisbee, im Disc Golf und im Freestyle Frisbee. Es gibt auch einen Deutschen Frisbeesport-Verband (DFV), welcher als Dachverband für alle Frisbee Sportarten in Deutschland und für deren Verbreitung zuständig ist. Außerdem soll der Verband für Fairplay (wird im Frisbee Sport „Spirit oft the Game“ genannt) sorgen. Zur Förderung der Nachwuchsarbeit wurde vom DFV ein „Supporters“ Club Junioren- Ultimate Deutschland gegründet, wodurch es mittlerweile zusätzlich zu den Damen, Herren und Mixed Titeln alljährlich Titel bei den Junioren (U15, U17 und U19) gibt.

Was für Frisbee Sportarten gibt es?

Es gibt zahlreiche Frisbee Sportarten! Der Welt-Frisbeesport-Verband hat aber die folgenden Frisbee Sportarten offiziell anerkannt:

  • Double Disc Court
  • Guts
  • Ultimate Frisbee
  • Discathon
  • Field Events
  • Accuracy
  • Distance
  • MTA (Maximum Time Aloft)
  • TRC (Throw Run Catch)
  • Freestyle Frisbee
  • Disc Golf Frisbee

Unter den Frisbee Sportarten haben sich vor allem die Sportarten Ultimate und Disc Golf durchgesetzt und diese sind mittlerweile auf der ganzen Welt verbreitet. In diesem Beitrag wollen wir uns auch auf diese beiden Frisbee Sportarten begrenzen und stellen Dir die Ultimate Frisbee Regeln und die Disc Golf Regeln vor.

So sehen die Ultimate Frisbee Regeln aus

Ultimate Frisbee Regeln
Quelle: wikipedia

Ultimate Frisbee ist ein weitgehend berührungsloser Mannschaftssport, welcher mit einer 175 g schweren Kunststoffscheibe gespielt wird. Ziel des Spiels ist es, die von einem Mitspieler geworfene Frisbeescheibe in der gegnerischen Endzone am Ende des Feldes zu fangen. Bei einem erfolgreichen Versuch erhält die Mannschaft des Fängers einen Punkt. Beim Ultimate Frisbee Sport sind einige Spielelemente aus dem Basketball und American Football enthalten, jedoch bedeutet jeder Körperkontakt ein Foul. Die angreifende Mannschaft versucht sich Freiräume zu erlaufen und die verteidigende Mannschaft versucht durch Decken und Blocken den Scheibenbesitz zu erlangen. Daraus ergibt sich ein sehr laufintensives Spiel, bei welchem sich die Spieler jedoch nicht mit der Scheibe in der Hand von der Stelle bewegen dürfen. Es wird im Outdoor Bereich (7 gegen 7) auf einem Feld von 100 Metern Länge und 37 Metern Breite gespielt. An den langen Enden des Spielfelds befindet sich jeweils eine 18 Meter tiefe Endzone. Somit können auf einem Fußballplatz zwei Ultimate Felder längs angelegt werden. In der Halle wird offiziell 5 gegen 5 auf den Maßen eines Handballfelds gespielt. Im Ultimate Frisbee gibt es keinen Schiedsrichter und das Spiel zeichnet sich besonders durch den Spirit of the Game („Geist des Spiels“) aus, der die Prinzipien des Fair Plays und den Spaß am Spiel in den Vordergrund stellt. Die Ultimate Frisbee Regeln, wie Du sie auch im Sportunterricht anwenden kannst, sehen wie folgt aus:

  • Spirit of the Game: Es wird die Sportlichkeit, der Anstand und der Fairplay betont. Dabei wird zwar der kämpferische Einsatz gefördert, dieser darf aber niemals auf die Kosten des Respekts vor dem Gegner gehen. Der Spirit of the Game steht beim Ultimate Frisbee über allem bzw. bei den Ultimate Frisbee Regeln ganz oben
  • Punktgewinn: Die angreifende Mannschaft kann einen Punkt gewinnen, wenn ein Mitspieler die Scheibe in der Endzone des Gegners fängt. Dabei muss der Pass mit der Frisbee Scheibe von einem Mitspieler aus der eigenen Mannschaft kommen. Nach jedem Punktgewinn gibt es einen Seitenwechsel.
  • Spielbeginn: Zum Spielbeginn, sowie nach jedem Punktgewinn stellt sich jedes Team an eine Endzonenlinie, sodass sich beide Teams gegenüber stehen. Beim Anwurf wird die Scheibe dem gegnerischen Team zugeworfen. Das anwerfende Team ist dann in der Verteidigung.
  • Spielablauf: Hinsichtlich der Spielweise gilt, dass die Frisbee Scheibe in jede Richtung gespielt werden darf. Jedoch ist das Laufen mit der Scheibe untersagt und nach dem Fangen muss die der Spieler so schnell wie möglich stehen bleiben.
  • Scheibenwechsel: Die gegnerische Mannschaft kommt sofort in den Besitz der Frisbee, sobald ein Pass nicht gefangen wird und die Frisbee den Boden berührt, ins Aus fliegt oder von Gegner abgefangen wird. Dann kommt es zu einem sofortigen Scheibenbesitz der gegnerischen Mannschaft und diese Mannschaft darf ohne Spielunterbrechung sofort als angreifende Mannschaft spielen.
  • Spielerwechsel: Nach einem Punktgewinn dürfen beliebig viele Spieler gewechselt werden.
  • Körperloses Spiel: Jede Körperberührung ist ein Foul. Jedoch gibt es keine Sperren, wie z.B. im Basketball.
  • Foulspiel: Sobald es zu einer Körperberührung eines Spielers kommt und der berührte Spieler „Foul“ ruft, wird das Spiel unterbrochen. Der Angreifer bekommt die Scheibe und das Spiel wird fortgesetzt. Ist der foulende Spieler mit der Anzeige des Fouls nicht einverstanden, so wird der letzte Wurf wiederholt.
  • Eigenverantwortung: Jeder Spieler ist für sein Foulspiel selbstverantwortlich. Linienentscheidungen, sowie alle anderen Spielentscheidungen werden fair ohne Schiedsrichter getroffen.

Wie sehen die Disc Golf Regeln aus?

Das Disc Golf stammt direkt vom Golf ab und es wird in einem Parcours gespielt, bei welchem die Spieler mit der Frisbee Scheibe verschiedene Ziele treffen müssen. Wie beim Golf müssen verschiedene Wurfziele angespielt werden. Diese Wurfziele sollten mit möglichst wenigen Würfen getroffen werden. Dabei gibt es drei bis vier Bahnen mit unterschiedlichen Wurfzielen, die auf verschiedener Entfernung platziert sind. Es spielen immer zwei bis vier Personen auf einer Bahn. Möglich Wurfziele können dabei in der Halle Sprungkästen, aufgestellte Matten oder Basketballkörbe sein. Im Outdoor Bereich sind Ziele, wie beispielsweise Bäume, große Steine oder Sitzbänke, möglich. Hinsichtlich der Wurfziele sind Dir keine Grenzen gesetzt und Du kannst Deiner Fantasie freien Lauf lassen. In vielen Gegenden gibt es auch offizielle Disc Golf Bahnen, deren Wurfziele (i.d.R. Gitternetze ähnlich eines Basketballkorbs) fest installiert sind.
Die grundlegenden Disc Golf Regeln sind die folgenden:

  • Die Spieler müssen immer dort weiterspielen, wo die Scheibe beim letzten Wurf liegengeblieben ist (auch wenn die Position sehr ungünstig ist).
  • Als erster wirft immer der Spieler, welcher am weitesten vom Ziel entfernt ist.
  • Fairplay steht hier auch im Vordergrund, weshalb jeder Spieler selbst und ehrlich seine Treffer auf ein Wurfziel zählt.

Einen kleinen Eindruck von Dis Golf in Action bekommst Du in diesem Video:

Frisbee in der Schule

Frisbee Regeln in der Schule
Quelle: unsplash

Disc Golf und Ultimate Frisbee bieten sich aufgrund der einfachen Regeln und der wenigen Materialien, die für das Frisbee Spiel benötigt werden, optimal für eine Anwendung im Sportunterricht an. Zudem steht bei allen Frisbee Sportarten der Fairplay im Vordergrund, woraus die Schüler Ihr soziales Miteinander weiter fördern können. Wir haben Dir noch weitere kleinere Spiele mit der Frisbee Scheibe für den Sportunterricht zusammengestellt:

Akkordeon

Dieses Spiel wird in zweier Teams gespielt. Es stehen sich immer zwei Spieler im Abstand von 8 Metern gegenüber. Die Schüler werfen sich den Frisbee zu und versuchen diesen direkt zu fangen. Gelingen vier Zuspiele ohne Fehler, sprich ohne Bodenberührung der Frisbeescheibe, macht jeder Spieler einen Schritt nach hinten. Welches Team erreicht die größte Distanz?

Zielwurf

Dieses Spiel fördert die Treffsicherheit mit der Scheibe von verschiedenen Distanzen. Für das Spiel „Zielwurf“ werden vier Weichbodenmatten an die Wand gestellt und darauf mit Kreide jeweils ein Kreis gemalt (Durchmesser ca. 1 Meter). Außerdem werden in den Abständen von 5, 10, 12 und 15 Metern Markierhütchen vor die Matten gelegt. Die Schüler beginnen nun von der geringsten Distanz und versuchen den Kreis zu treffen. Gelingt dies einem Spieler zwei Mal, darf dieser zur nächsthöheren Distanz. Wie viele Schüler schaffen es das Ziel aus 15 Metern zu treffen?

Namenrufen

Frisbee regeln für den Sportunterricht

Bei diesem Spiel trainieren die Schüler das Werfen und Fangen aus verschiedenen Positionen. Zudem wird die Reaktionsfähigkeit geschult und es verspricht eine Menge Spaß. 5 bis 10 Schüler stehen in einem Kreis mit einem Durchmesser von mindestens 8 Metern und es wird mit 2 bis 4 Frisbees gespielt. Die Schüler mit einer Scheibe rufen einen Namen eines Schülers und werfen die Scheibe nach Blickkontakt zu diesem Schüler. Dieser fängt die Scheibe und ruft einen anderen Namen usw. Du kannst das Spiel variieren, in dem alle Schüler, die die Scheibe nicht fangen, ausscheiden.

Sichere Bank

Beim Spiel „Sichere Bank“ wird die Präzision des Werfen und Fangens weiter gefördert, wobei die Bedingungen nach und nach erschwert werden. Die Schüler stehen sich auf Turnbänken, die in einer V-Form aufgestellt sind, gegenüber und werfen sich die Scheibe paarweise zu. Nach und nach wandern die Spielpartner nach außen und überwinden somit immer größere Distanzen. Welches Paar schafft den Weg hin und zurück mit den wenigsten Absteigern von der Langbank. Anstelle von Bänken kannst Du auch Seile oder Markierhütchen zur Kennzeichnung der V-Form nutzen.

Frisbee Brennball

Frisbee Sportarten

Das Spiel Frisbee Brennball wird wie das klassische Brennball Spiel gespielt. Der Unterschied ist nur, dass mit einer Frisbee statt mit einem Ball geworfen wird. Der Werfer der angreifenden Mannschaft wird die Frisbee und läuft zur nächsten Base, in der Hoffnung das die Fängermannschaft den Frisbee nicht schnell genug fängt und in einem Korb versenkt. Gelingt dem Werfer ein „home run“ kassiert die angreifende bzw. werfende Mannschaft drei Punkte. Verbrannt ist derjenige Läufer, dem es nicht gelingt eine der vier Bases zu erreichen.