Der Kindergarten ist für unsere Kinder vor allem ein Ort an dem sie mit ihren Freunden spielen können, doch er bietet uns und den Kindern noch einiges mehr. Die Kinder lernen nicht nur von- und miteinander, der Kindergarten  fördert zusätzlich auch das Sozialverhalten und die Persönlichkeitsentwicklung. Außerdem werden grundlegende motorische, koordinative und andere Fähigkeiten entwickelt. Auch besondere Bedürfnisse können erkannt werden.

Damit ein Kindergarten all das leisten kann gibt es eine Vielzahl von Spielzeugen und Gegenständen, die den Kindern nicht nur Spaß machen, sondern ganz nebenbei spielerisch die Entwicklung unterstützen. Wir haben für euch die absolut unverzichtbaren Spiel- und Einrichtungsgegenstände gesammelt, die in jedem Kindergarten und jeder Kita zu finden sein sollten.

Für Drinnen

Traumhöhle und Spielteppich

Die Traumhöhle kann als Ruheinsel, Entspannungsecke oder Spielecke genutzt werden. Mit einer Decke oder einem Tuch entsteht so ganz schnell eine Kuschelhöhle oder eine spannende Spielhöhle. Ein bunter Spielteppich sorgt für noch mehr Spielspaß. 

Die Traumhöhle ist auch ideal für das Snoezelen geeignet: mit Kissen, Wassersäulen, Musik und Lichterketten bietet die Höhle einen passendes Umfeld.

Kinetic Sand

Ähnlich wie Knete hat der Kinetic Sand eine einzigartige Haptik, der an nassen Strandsand erinnert, ohne dabei schwer zu sein. In verschiedenen Farben erhältlich ist der Sand ideal, um das Bauen von Figuren oder Gegenständen mit der Förderung von haptischer und taktiler Wahrnehmung zu verbinden.

Hokki

Der Hokki Bewegungssitz ist im Kindergarten universell einsetzbar: egal ob nur zum Sitzen, beim Spielen und Bewegen oder für spielerische Übungen, der Hokki macht alles mit. Dank des geringen Gewichts können die Kinder den Hokki einfach tragen und ihn zum Sitzkreis oder mit in den Aufenthaltsraum nehmen.

Sensomotorische Fließen

Die bunten Bodenfließen sprechen Kinder sofort an, denn schon ein leichter Druck durch Hände oder Füße sorgt für tolle Farbeffekte und Sinneseindrücke. Das Verlaufen der Farbe animiert sofort zum Bewegen und Erkunden und spricht die Sinne Sehen und Fühlen mit den Händen und Füßen an.

Flugschaukel

Die Flugschaukel ist ideal für die Bewegungsecke im Kindergarten. Ganz einfach aufgehängt passt sie sich dem Körper des Kindes an und lässt sie sicher und bequem schwingen. So können sie das Gefühl vom freien Schweben  ohne Angst genießen. Neben dem großen Spaßfaktor stärkt die Schaukel außerdem den Tonus und fördert Körperwahrnehmung und Raumorientierung.

Stapelsteine

Stapelsteine kann man ebenfalls vielfältig und kreativ einsetzen: 
Egal ob dynamischer Hocker, Balancefläche, Sandform oder Spielbaustein, die bunten Stapelsteine regen zum intuitiven Gebrauch an. Ein weiterer Bonus: die Bausteine sind ohne chemische Treibmittel und sowohl für drinnen als auch für draußen geeignet.

Für Draußen

Pferdeleine

Pferdeleinen sind ein Klassiker in jeder Kita, der bei allen Kindern beliebt ist. Die Leinen sind ein tolles Spielgerät für die Kinder um beim „Pferdchenspiel“ Kooperation und Sozialverhalten, aber auch Vertrauen und gegenseitige Rücksichtnahme zu üben.

Stelzen

Für das Gehen auf Stelzen brauchen die Kinder eine gute Balance und Geschicklichkeit. Je nach Höhe unterscheidet sich auch der Schwierigkeitsgrad, sodass auch jüngere Kinder das Stelzenlaufen z.B. mit Becherstelzen lernen können. Stelzen können darüber hinaus auch für die verschiedensten Geschicklichkeitsspiele oder -Parcours genutzt werden.

Balancebrett

Mit dem Balancebrett können die Kinder Koordination, Gleichgewicht und Balance üben. Da das Stehen und Balancieren einige Übung braucht, lernen die Kinder nebenbei auch etwas über ihre Frustrationstoleranz und nicht aufzugeben.