Gut erholte, ausgeglichene Kinder beteiligen sich motivierter und zielgerichteter am Unterricht. Außerdem tragen Bewegung, Spiel und Sport wesentlich zu einer gesunden Entwicklung eines Kindes bei.

Aber: In unserer modernen Gesellschaft sitzen Schüler gut 2/3 des Tages – länger als je zuvor. Die negativen Folgen reichen von körperlichen und sozialen Defiziten, bis hin zu verminderter Leistungsfähigkeit im Unterricht.

Die bewegte Pause muss daher an jeder Schule Berücksichtigung finden. Die Pausenhofgestaltung soll ein gewaltfreies Miteinander ermöglichen, sowie ein lebens- und lernförderndes Klima schaffen.

Unsere Produkte werden den harten Anforderungen im Schulalltag gerecht und haben sich bereits vielfach bewährt. Weiterhin berücksichtigen wir beim Bau unserer Sportgeräte aktuelle Erkenntnisse und geltende Sicherheitsvorschriften. Viele Artikel besitzen das GS-Prüfzeichen.

Was darf auf dem Pausenhof nicht fehlen?

Großgeräte

Fußballtor

Als eine der beliebtesten Sportarten in Deutschland sind Fußball und damit auch Fußballtore auf einem Schulhof unverzichtbar. Für den Pausenhof eignen sich hier je nach den vorhandenen Gegebenheiten sowohl die gängigen und stabilen Bolzplatztore, als auch kleine Minitore oder Street-Tore. Ist auf dem Schulhof genügend Raum für einen kleinen Fußballplatz mit entsprechendem Bodenbelag aus Gummi oder Kunststoff vorhanden, so können dort ein oder mehrere Bolzplatztore fest installiert werden. Diese sind stabil sowie robust und damit besonders langlebig. Minitore haben dagegen den Vorteil, dass sie nicht zwingend fest installiert werden müssen, sondern von den Kindern auch relativ einfach transportiert und somit variabel auf dem Schulhof aufgestellt werden können.

Basketballanlage

Auch eine Basketballanlage ist ein beliebtes Pausenhofziel, an der die verschiedensten Spiele gespielt werden. Hier eignen sich vor allem stabile Outdoor-Anlagen, deren Höhe entsprechend dem Alter und damit der Körpergröße der Kinder gewählt werden sollte. Besonders ist dabei auf stabile Basketballnetze aus Nylon oder Metallketten zu achten. Auch das Zielbrett sollte wetterfest und langlebig sein, beispielsweise aus Aluminium oder einem geräuschreduzierenden Stahlgitterrost. Wer etwas weniger Platz auf dem Hof hat, kann ein solchen Basketballkorb auch einfach auf ein Bolzplatztor montieren.

Tischtennisplatte

Tischtennis ist ebenfalls ein allseits beliebter Klassiker für die Pause. Hierfür sind aufgrund der Wetterfestigkeit beschichtete und damit auch langlebige Tischtennisplatten aus Beton, sowie ein robustes und stabiles Tischtennisnetz aus Stahl sinnvoll. Außerdem sollte man genügend freie Fläche rund um die Platte für Spiele wie Rundlauf einplanen.

Spielplatzgeräte

Zuletzt stehen vor allem bei jüngeren Kindern im Grundschulalter Spielplatzgeräte wie Schaukeln oder Trampoline, Balancierbalken und Klettergerüste hoch im Kurs. Bei den Älteren und Jüngeren hingegen gleichermaßen beliebt sind Boulderwände.

Je nach zur Verfügung stehenden Fläche können entweder einzelne Balancier- und Kletterelemente, aber auch größere Kletterkombinationen installiert werden. Elemente wie eine Vogelnestschaukel oder ein Bodentrampolin sollten, genau wie Kletternetze oder stabile Balancierbalken, auf jedem Schulhof zu finden sein. Wer genügend Platz auf dem Gelände zur Verfügung hat, kann außerdem größere Turn- und Kletteranlagen, sowie einen Kletter- und Hangelparcours oder auch Boulderwände auf dem Schulgelände platzieren. Damit Verletzungen vermieden werden können sollte bei allen Kletter- und Spielplatzgeräten dann natürlich auch auf einen angemessenen Fallschutz geachtet werden.

Kleingeräte

Bälle

Aufgrund der Vielfalt an Möglichkeiten in der Pause aktiv zu sein und sich draußen zu bewegen sind Ballspiele eine beliebte Alternative. Um für den Einsatz auf dem Schulhof infrage zu kommen, müssen geeignete Bälle einige grundsätzliche Kriterien erfüllen. Der wichtigste Punkt ist zunächst die Langlebigkeit. Der Ball sollte möglichst strapazierfähig sein und lange halten, damit die Kinder lange Spaß daran haben und nicht sofort wieder ein neuer Ball angeschafft werden muss. PU-Lederbälle sind hier somit eher nicht zu empfehlen, da der Abrieb bzw. die Reibung auf Asphalt sehr hoch ist und der Ball schnell verschleißt.

Zudem muss immer das Verletzungsrisiko bzw. die Härte des Balls beachtet werden. Um Verletzungen und Unfälle während der Pause zu vermeide, ist ein weicher Ball natürlich am sinnvollsten, jedoch kann nicht jedes Spiel mit einem solchen Ball gespielt werden.

Deshalb sind das dritte Kriterium die Spiele, welche die Kinder mit dem Ball spielen. Je nach Spiel stehen hier die Härte bzw. eher die Weichheit des Balles oder die Lebensdauer im Fokus.

Balanceprodukte

Balanceprodukte fördern nicht nur die Gleichgewichtsfähigkeit, sondern auch Koordinationsfähigkeit und die Haltung von Kindern. Die Produkte sind zur Vorbeugung von Verletzungen und den einfacheren Gebrauch mit einer Anti-Rutsch-Oberfläche versehen und bestehen für die Anwendung im Outdoor Bereich aus robusten Materialien. Beispiele für Balanceprodukte sind Balancekreisel, das RolaBola oder ein klassisches Pedalo.

Seile

Jeder kennt sie wahrscheinlich aus seiner Kinderheit. Springseile sind schon immer bei Jung und Alt beliebt. Ob Seilspringen zu zweit oder mit mehreren Mitspielern, es macht immer Spaß und ist eine gute Beschäftigung. Denn Seilspringen bringt nicht nur Spaß, sondern fördert Bewegung, Koordination, Konzentration und Kooperation. Im Kübler Sport Onlineshop finden Sie eine große Auswahl an Springseilen.

Spiele-Kiste

Kübler Sport bietet Spielekisten bzw. Sportboxen an, die zahlreiche Spiele und Sportartikel für die Pausengestaltung enthalten. Die Boxen bringen Bewegung in den Alltag der Kinder und Jugendlichen in Kindergarten und Schulen. In den Boxen sind u.a. Spielbälle, Wurfscheiben, Jonglierringe und ein Catch Ball Set enthalten, was aber nur ein kleiner Ausschnitt des Inhalts ist.