Spikeball

(8 Artikel)

Topseller

Spikeball® Standard
Spikeball® Standard

69,95 €

Zum Produkt
pro Seite
Sortieren nach
Zum Produkt
Zum Produkt
Zum Produkt
Zum Produkt
Zum Produkt
pro Seite
Sortieren nach

Spikeball: der neue Trendsport für jedermann

Spikeball beziehungsweise Roundnet ist eine echte Trendsportart, die Elemente aus dem Volleyball und dem sogenannten Four Square vereint. Er gewinnt immer mehr an Beliebtheit und wird an unterschiedlichsten Orten gespielt. Dafür wird nur ausreichend Platz sowie der passende runde Spielball und ein Spielnetz benötigt.

Was ist Spikeball/Bounce Ball?

Für Spikeball werden zunächst einmal vier gleich große Quadrate benötigt. Ursprünglich stammt das Spiel aus Amerika und wurde dort in erster Linie auf den Schulhöfen sehr häufig gespielt. Als Spielgerät wird dabei ein Gymnastikball verwendet den möglichst stark und präzise über das Spielnetz prallt. Das Ziel ist es, diesen in ein gegnerisches Feld zu spielen. Zudem wird in der Mitte des Feldes ein Spielnetz gespannt. Idealerweise wird Spikeball an einem Ort gespielt, an dem ausreichend Platz ist. Daher sollten keine Gegenstände im Weg sein, die das Spiel stören könnten.

Wie wird Spikeball gespielt?

Beim Sportspiel Bounce Ball treten zwei Teams gegeneinander an. Der Spielablauf und die Grundregeln ähneln dem des Volleyballs und dies betrifft gleichermaßen auch die Regeln. Der Unterschied ist hingegen, dass das Spielgerät hierbei nicht über ein Spielnetz transportiert werden muss, sondern schnell auf dieses hinauf. Es sieht aus wie ein Trampolin und die Teilnehmer platzieren sich um dieses herum.

Der Spieler, der an der Reihe ist für eine Angabe, schlägt den Spielballall ins Netz. Daraufhin springt dieser durch die Netzspannung hoch und das gegnerische Team hat drei Versuche, um ihn erneut in das Netz zu schlagen. Allerdings sind nicht zwingend auch alle Berührungen erforderlich. Bei den Versuchen können unterschiedliche Körperteile zum Einsatz kommen.

Anschließend ist das gegnerische Team an der Reihe und versucht dasselbe. Eine Runde dauert so lange, bis eine Mannschaft mit den drei Berührungen den Ball nicht wieder ins Netz befördert hat oder aber eine weitere Berührung stattgefunden hat. Zusätzlich handelt es sich um ein Foul, wenn das Spielgerät lediglich den Rahmen touchiert. Gleiches gilt für den Fall, wenn die Mannschaft das Netz doppelt anspielt.

Der Bounceball darf darüber hinaus auch nicht auf dem Boden landen. Geschieht dies, bekommt die gegnerische Mannschaft einen Punkt und zusätzlich auch das Aufschlagrecht. Spikeball wird in Bezug auf die Bewertung teilweise sehr unterschiedlich gespielt. Zumeist dauert ein Satz aber so lange, bis eine Mannschaft 15 oder 21 Treffer erzielt hat. Dabei ist es wichtig, dass eine Differenz von zwei Punkten vorliegt. Auch diese Regel findet im Volleyball Anwendung.

Was ist die No-Hit-Zone?

Wie der Name bereits erahnen lässt, handelt es sich bei der No-Hit-Zone um einen Bereich des Spielfeldes, den die Spieler beim Schlag nicht betreten dürfen. Geschieht dies, wird dies ebenfalls als Foul gewertet und das gegnerische Team bekommt einen Punkt. Die Zone darf übersprungen werden, wobei die Landung außerhalb dieses Bereichs stattfinden muss.

Wo wird Spikeball gespielt?

Das Ballspiel wird überall dort gespielt, wo ausreichend Platz vorhanden ist. Früher fand das Roundnetspiel in erster Linie auf amerikanischen Schulhöfen Anwendung. Heute ist der Trendsport auch in Deutschland angekommen. Unter anderem eignet sich das Sportspiel für ein spielerisches Workout im Sommer. Wer nicht besonders sportlich ist und sich dennoch gerne draußen aufhält, kommt beim Roundnet voll auf seine Kosten.

Unter anderem wird die Trendsportart Spikeball auf dem Sportplatz, am Strand und im Wasser gespielt. Wichtig ist auch, dass der Ball ohne störende Gegenstände in der Nähe geschlagen werden kann. Das Spiel sorgt für jede Menge Outdoorspielspaß und wird immer häufiger auch von Schulen und Kitas genutzt.

Dabei erfreuen sich alle Altersklassen am rasanten Ballwechsel der Trendsportart. Für die kleineren Spieler, wie die Kinder im Kindergarten, gelten zwar die gleichen Regeln. Allerdings kommen weichere Bälle zum Einsatz. Zusätzlich wird Bounce Ball an diesen Orten gespielt:

  • im Garten
  • auf dem Schulhof
  • in der Sporthalle der Hochschule
  • auf der Straße

Sicherlich ist dies ein Grund dafür, warum Spikeball ein so beliebtes Spiel ist: Es kann an fast jedem Ort gespielt werden, an dem genug Platz vorhanden ist, um das Spielfeld aufzubauen.

Wie wird der Spikeball aufgepumpt?

Damit der Ball beim Roundnet immer korrekt fliegt, sollte er passend aufgepumpt werden. Wird er mit zu wenig Luft befüllt, springt er nicht ausreichend und wird er zu stark befüllt, ist er schwer zu kontrollieren und zu hart. Nach einer gewissen Zeit wissen die Verwender aber, wie sie den Ball aufblasen, um ideal spielen zu können. Er wird entweder mit einer speziellen Pumpe oder mit dem Mund mit Luft befüllt.

Welches Zubehör wird für Roundnet benötigt?

Neben dem Ball gehört zu einem guten Spikeball-Set ein passendes Netz, um Netzball spielen zu können. Dieses ist kleiner als beim Volleyball und wird in der Mitte des Spielfeldes platziert. Es erinnert rein äußerlich stark an ein Trampolin. In einem Bounce-Ball-Set befindet sich häufig eine Transporttasche, in der sich alle wichtigen Utensilien und Rahmenteile komfortabel transportieren lassen. So können die Sportler Bounce Ball unterwegs spielen.

Weiterlesen + Weniger −